Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2014 > 141017b

Boehringer Ingelheim spendet für diabetesDE Kinderprojekte

Übergabe im Rahmen der jährlichen diabetesDE Charity Gala in Berlin

Diabetes Charity Gala 2014
Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.
Im Rahmen der vierten diabetesDE Charity Gala in Berlin überreichte Dr. med. Angela Peiter, Leiterin Diabetes Marketing Boehringer Ingelheim Deutschland, einen Spendenscheck über 10.000 Euro an die gemeinnützige und unabhängige Organisation diabetesDE. Mit der Spende werden auch in diesem Jahr wieder zwei Projekte für Kinder und Jugendliche gefördert.

Das von Prof. Dr. Karsten Müssig aus dem Deutschen Diabetes-Zentrum (DDZ), Düsseldorf, geleitete Projekt "SMS - Sei schlau. Mach mit. Sei fit." hilft Grundschülern, sich eine gesunde Lebensführung anzueignen und somit den Risiken lebensstilbedingter Folgeerkrankungen wie Adipositas oder Diabetes vorzubeugen.

Das Projekt "Diabetes-Riding Camps: The Next Generation" (Projektpartner: Diabetes-Kids und Karl Florian Schettler) hilft Jugendlichen mit Typ-1-Diabetes, besser mit ihrer Erkrankung umzugehen und selbstbewusst erwachsen zu werden.

"Die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Unternehmenskultur", sagte Dr. Peiter anlässlich der Spendenübergabe. "Aus diesem Grund fördern wir auch in diesem Jahr gerne Projekte, die der Prävention und Verbesserung der Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit Diabetes zu Gute kommen."

Diabetes

Rund 366 Millionen Menschen weltweit leiden heute unter Diabetes.[2] Typ-2-Diabetes ist mit circa 90 Prozent aller Diabetesfälle die am häufigsten auftretende Krankheitsform. Diabetes ist eine chronische Erkrankung, die entsteht, wenn der Körper das Hormon Insulin entweder nicht ausreichend herstellt oder nutzt.[3] Schulungsprogramme und Aufklärungsarbeit sind wichtige Bestandteile, um Kinder und Jugendliche auf ein Leben mit Diabetes vorzubereiten. Bei Kindern ist Typ-1-Diabetes eine der häufigsten Stoffwechselerkrankungen und bis heute nicht heilbar. In Deutschland sind 25.000 Kinder unter 20 Jahren an Typ-1-Diabetes erkrankt. Zudem steigt die Zahl der Erkrankungen an Typ-2-Diabetes im Kindesalter. Mangelnde Bewegung und falsche Ernährung tragen dazu bei, dass sich die Neuerkrankungen von Kindern und Jugendlichen in den letzten zehn Jahren verfünffacht haben.[1]

Boehringer Ingelheim

Der Unternehmensverband Boehringer Ingelheim zählt weltweit zu den 20 führenden Pharmaunternehmen. Mit Hauptsitz in Ingelheim, Deutschland, ist Boehringer Ingelheim weltweit mit 142 verbundenen Unternehmen vertreten und beschäftigt insgesamt mehr als 47.400 Mitarbeiter. Die Schwerpunkte des 1885 gegründeten Unternehmens in Familienbesitz liegen in der Forschung, Entwicklung, Produktion sowie im Marketing neuer Medikamente mit hohem therapeutischem Nutzen für die Humanmedizin sowie die Tiergesundheit.

Für Boehringer Ingelheim ist die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung ein wichtiger Bestandteil der Unternehmenskultur. Dazu zählt das weltweite Engagement in sozialen Projekten wie zum Beispiel der Initiative "Making More Health" ebenso wie der sorgsame Umgang mit den eigenen Mitarbeitern. Respekt, Chancengleichheit sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie bilden dabei die Basis des Miteinanders. Bei allen Aktivitäten des Unternehmens stehen zudem der Schutz und Erhalt der Umwelt im Fokus.

Im Jahr 2013 erwirtschaftete Boehringer Ingelheim Umsatzerlöse von rund 14,1 Mrd. Euro. Die Aufwendungen für Forschung & Entwicklung entsprechen 19,5 Prozent der Umsatzerlöse.

Quellen

  1. Danne, T., Ziegler R., Diabetes bei Kindern und Jugendlichen. In: Deutscher Gesundheitsbericht Diabetes 2014;126-135.
  2. International Diabetes Federation. Diabetes Atlas 6th Edition, www.idf.org, 2013.
  3. World Health Organization. Fact sheet N°312.2011: http://www.who.int/mediacentre/factsheets/fs312/en/, letzter Zugriff 7. Oktober 2014.

Bildunterschrift: Diabetes Charity Gala 2014
Bildquelle: Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG

zuletzt bearbeitet: 17.10.2014 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.