Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2014 > 140912b

Diabetes: Insulin-Biosimilar kommt

Nachricht von transkript.de

Konkurrenz für langwirkendes Insulin-Glargin-Analogon Lantus

Die Kooperation zwischen Boehringer Ingelheim und Eli Lilly trägt Früchte. Ein im Rahmen der Partnerschaft entwickeltes Insulin-Biosimilar wurde nun in Europa zugelassen - als erstes Nachahmerprodukt dieser Klasse überhaupt.

Mit dem langwirkenden Insulin-Glargin-Analogon Lantus machte der französische Pharmakonzern Sanofi im vergangenen Jahr 5,7 Mrd. Euro Umsatz weltweit. In Europa bekommt das Medikament nun Konkurrenz. Anfang September ließ die Europäische Kommission das erste biosimilare Insulin-Analogon überhaupt zu. Seitdem kann Abasria - eine Gemeinschaftsentwicklung von Boehringer Ingelheim und Eli Lilly - hierzulande zur Behandlung von Diabetes Typ I und II eingesetzt werden. Die beiden Unternehmen werden das neue Insulin-Glargin-Produkt aber erst dann auf den Markt bringen, wenn der Patentschutz für Lantus ausgelaufen ist, teilte Lilly mit. In den USA erteilte die Aufsichtsbehörde FDA im vergangenen Monat eine vorläufige Zulassung. Wegen Patentstreitigkeiten könnte es bis zur endgültigen Zulassung jedoch noch bis 2016 dauern.

Abasria ist eines der ersten Produkte, die Boehringer und Lilly im Rahmen einer 2011 geschlossenen Partnerschaft gemeinsam entwickelt und bis zur Zulassung gebracht haben. Damals einigten sich die beiden Konzerne darauf, vier Diabetesprodukte gemeinsam zu entwickeln und zu vermarkten. Der rheinhessische Arzneimittelkonzern brachte seinen DPP4-Inhibitor Linagliptin und den SGLT2-Hemmer BI10773 in die Kooperation ein. Aus der Lilly-Pipeline stammen das nun zugelassene Insulin Glargin (LY2963016). Ein strukturell neuartiges Basal-Insulin-Analogon (LY2605541), welches ursprünglich Bestandteil der Kooperation war, wird inzwischen wieder von Lilly allein vermarktet.

Die Redaktion des Diabetes-Portals DiabSite dankt transkript.de für die freundliche Publikationsgenehmigung!

zuletzt bearbeitet: 12.09.2014 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.