Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2014 > 140722

Der Diabetespatient im Mittelpunkt

Abstract zum Vortrag von PD Dr. Bernhard. Kulzer, Geschäftsführer des Forschungsinstitutes der Diabetes Akademie Mergentheim (FIDAM GmbH), im Rahmen einer Pressekonferenz von Roche Diagnostics Deutschland GmbH anlässlich des Diabetes Kongresses 2014, 49. Jahrestagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG), am 29. Mai 2014 in Berlin

Insulinpumpentherapie als personalisierter Kreislauf

PD Dr. Bernhard Kulzer Insulinpumpentherapie oder CSII ist eine Therapie mit Prozesscharakter, die geprägt ist von wiederkehrenden, aufeinander aufbauenden Schritten. Gleichzeitig stellt ihre Komplexität eines der Haupthemmnisse für den Einsatz der Therapie dar. CSII erfordert ein hohes Maß an Wissen, Können und Wollen von den Patienten und ihren Betreuern: Das umfasst Kenntnisse über den Zusammenhang von Insulin, Broteinheiten und Ernährung ebenso wie Fähigkeiten im Umgang mit den technischen Tools und Verfahren und nicht zuletzt die Motivation, die erforderlichen Prozeduren regelmäßig und korrekt durchzuführen.

Erfahrungen zeigen, dass ein Mangel an Kenntnissen, Fähigkeiten oder Motivation seitens der Patienten, Betreuer, Ärzte oder Pflegeteams zu suboptimalen Therapieergebnissen beitragen kann. Um dem entgegenzuwirken, wird ein Prozess vorgeschlagen, der die zentralen Schritte der Pumpentherapie abbildet - mit dem Ziel, ihre Komplexität zu senken und so zu erhöhter Qualität und Sicherheit der Therapie beizutragen.

Basis dieses Prozesses ist ein personalisierter Diabetes Management Kreislauf, der für das Management von Typ-2-Diabetes entwickelt wurde und mit leichten Adaptionen bei der Insulinpumpentherapie Anwendung finden soll. Der personalisierte Diabetes Management Kreislauf für Typ-1-Diabetes baut auf bestehender guter medizinischer Praxis unter Einhaltung der relevanten Leitlinien auf.

An den einzelnen Schritten sorgen standardisierte Tools für durchgängige Qualität und Sicherheit des Prozesses, während Rückkopplungsmechanismen die Motivation aller Beteiligten, also Patienten ebenso wie Ärzte und Betreuer, fördern und aufrechterhalten.

Der Einsatz elektronischer Tools im Rahmen des personalisierten Diabetes Management Kreislaufs dient vorrangig der Effizienzerhöhung und Qualitätssicherung, ein Effekt, der durch jüngste Studienergebnisse bestätigt wurde.

(Es gilt das gesprochene Wort!)

Bildunterschrift: PD Dr. Bernhard Kulzer
Bildquelle: Roche Diagnostics Deutschland GmbH

zuletzt bearbeitet: 22.07.2014 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.