Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2014 > 140616b

7. Junior Cup Meisterschaft für Kinder mit Diabetes

Pressemitteilung: Medtronic Österreich GmbH

Mitspieler aus fünf Bundesländern vertreten Österreich

Siegermannschaft
Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.
Bei einem Qualifikationsturnier in Linz wurde die Mannschaft ermittelt, die Österreich beim "Junior Cup Diabetes 2014" in Arnhem (NL) vertreten wird. Eingeladen wurden Kinder und Jugendliche mit Typ-1-Diabetes im Alter von 10 bis 14 Jahren. Bei der Weltmeisterschaft in den Niederlanden spielen 14 Länder um den 7. Meisterschaftspokal.

Die 11 österreichischen Teilnehmer

Konstantin Frank, Neusiedl am See; Thomas Führer, Graz; Elias Heschl, Birkfeld; Joshua Kurmann, Klagenfurt; Josip Milanovic, Graz; Melvin Muhm, Kierling; Gabriel Murgia, Wien; Markus Riediger, Graz; David Stranz, Neusiedl am See; Clemens Toth, Nebersdorf und Filip Uhl, Fürstenfeld.

Die Kinder und Jugendlichen mit Typ-1-Diabetes zeigten beim Qualifikationsturnier am gestrigen Sonntag einmal mehr, dass sie trotz ihrer Erkrankung ein normales und aktives Leben führen können. Der "Junior Cup Diabetes" ist Teil eines Projekts zur Förderung sportlicher Aktivitäten bei Kindern mit Typ-1-Diabetes und wird von der Österreichischen Diabetes Gesellschaft (ÖDG) und von der Österreichischen Diabetiker Vereinigung (ÖGV) unterstützt.

ÖDV-Bundesvorsitzende Mayer: Junior Cup Diabetes ist wichtiger Beitrag zum Empowerment

"Sport macht Spaß, gibt Selbstvertrauen und wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus. Beim Junior Cup Diabetes können Kinder und Jugendliche mit Diabetes ihre Erfahrungen austauschen und sportliche Leistungen erbringen. Diese gemeinsamen Aktivitäten zeigen den Kindern, dass sie trotz Diabetes leistungsfähig sind. Das ist ein wichtiger Beitrag zum Empowerment", sagt ÖDV-Bundesvorsitzende Anna Mayer. "Es ist wichtig für die Lebensqualität, dass das Diabetes-Management an das Leben der betroffenen Kinder und Jugendlichen angepasst wird, und nicht umgekehrt." Die moderne Sensor-gestützte Insulinpumpentherapie bietet auch für Kinder eine optimale Therapieform, die auf die verschiedenen Lebenssituationen, zum Beispiel Sport, ideal angepasst werden kann.

Typ-1-Diabetes ist die häufigste chronische Erkrankung bei Kindern. Für diese Autoimmunkrankheit gibt es keine vorbeugende Therapie. Der Anstieg der Krankheitsfälle ist mit fünf Prozent der Vorschulkinder und drei Prozent der Schulkinder und Jugendlichen alarmierend. Die Patienten benötigen zum Leben Insulin. Sportliche Aktivität hilft den jungen Patienten dabei, ihre Krankheit zu bewältigen und die damit verbundenen Herausforderungen zu meistern.

Das österreichische Gewinnerteam wird in Arnhem beim internationalen Turnier mit Teams aus Belgien, Deutschland, Ungarn, Italien, den Niederlanden, Polen, Russland, Spanien, dem Vereinigten Königreich, der Slowakischen Republik und der Schweiz wetteifern.

Der "Junior Cup Diabetes" wird als Hauptsponsor von Medtronic (www.medtronic.at) seit 2007 in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern organisiert. Mit seinem Geschäftsbereich Diabetes ist Medtronic weltweit führender Anbieter für hochmoderne Lösungen auf dem Gebiet der Diabetesbehandlung, insbesondere als Vorreiter im Bereich der Sensor-gestützten Insulinpumpentherapie.

Weitere Informationen: www.juniorcup-diabetes.com

Bildunterschrift: Siegermannschaft
Bildquelle: Medtronic Österreich GmbH

zuletzt bearbeitet: 16.06.2014 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Dr. phil. Axel Hirsch

Dr. phil. Axel Hirsch

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.