Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2014 > 140327c

Schulung für Diabetespatienten in Russland

Neuer Vertrag zur Diabetesbehandlung zwischen EUBKZGW und der Programbank in Moskau abgeschlossen

Klaus Aulenbacher von Europäischen Branchenkompetenzzentrum für die Gesundheitswirtschaft, EUBKZGW, schließt einen Kooperationsvertrag mit Evgeniy Nikolaevich Khokhlov, Generaldirektor der Moskauer Programmbank ab. Die Moskauer Programmbank wird künftig im russischen Markt das Diabetikerschulungsprogramm Patient-Info-Net vom EUBKZGW vertreiben und damit dazu beitragen, die Schulung russischer Diabetespatienten zu verbessern.

In Russland leiden derzeit knapp 11 Mio. Menschen an Diabetes. Das entspricht einem Anteil von etwa 10 % an der Gesamtbevölkerung. Aufgrund der Infrastruktur Russlands ist davon auszugehen, dass die tatsächliche Zahl der an Diabetes Erkrankten noch weitaus höher liegt als die ausgewiesenen Zahlen. Im Jahr 2013 starben laut International Diabetes Federation idf in Russland 197.299 Menschen an Diabetes.

Klaus Aulenbacher glaubt, dass sich die Sterblichkeitsrate der Diabeteskranken durch Schulungen der Patienten signifikant eindämmern lässt: "Die vielen Diabetestoten sind nicht zuletzt die Folge von fehlendem Wissen im Umgang mit der Krankheit. Mit Patient-Info-Net, unserem Schulungsprogramm für Chronisch Kranke, erhält jeder Patient die Informationen, die er benötigt, um besser mit seiner Krankheit leben zu können. Damit steigern wir die Lebensqualität der Erkrankten und helfen, die aus der Erkrankung entstehenden Folgeerkrankungen zu vermeiden."

Patient-Info-Net überzeugte auch Evgeniy Nikolaevich Khokhlov, Generaldirektor der Moskauer Programmbank, als er auf der Gesundheitsmesse Zdravookhraneniye mit Dr. med. Olga Pervushina ins Gespräch kam. "Für uns ist es wichtig, Partner und Multiplikatoren für unsere Produkte zu finden, die im jeweiligen Zielmarkt aktiv sind", so Pervushina. "Mit der Programbank haben wir einen interessanten Partner gefunden, der im russischen Markt bereits sehr aktiv ist und unsere Patientenschulung entsprechend in Konferenzen und Webinaren einsetzen wird."

Die Programbank plant, Patient-Info-Net bereits ab der 2. Aprilwoche in Konferenzen und Webinaren seinen Kunden vorzustellen. Bereits im Sommer sollen die Wünsche der Programbankkunden in Patient-Info-Net einfließen und in größeren Kliniken in verschiedenen Regionen der russischen Föderation zur Patientenschulung eingesetzt werden.

zuletzt bearbeitet: 27.03.2014 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.