Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2013 > 130808b

Unterwegs mit Diabetes-Lamas

Pressemitteilung: CJD Berchtesgaden

Junge Diabetiker beim Diabetescamp des CJD Berchtesgaden

Junge Diabetiker mit Lamas
Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.
Nicht nur mit theoretischen Schulungseinheiten, sondern auch mit spannenden praktischen Übungen verbessern diabeteskranke Kinder und Jugendliche beim sommerlichen Diabetescamp des CJD Berchtesgaden ihr Krankheitsmanagement.

Aus vier Bundesländern kamen die Kinder im Alter zwischen 12 und 16 Jahren nach Berchtesgaden, um ihren Umgang mit dem Diabetes zu verbessern. "Dabei legen wir besonderen Wert auf die Schulung zur richtigen Therapieanpassung beim Sport und bei körperlicher Betätigung, wie zum Beispiel Wandern und Mountainbiken", erklärt Dr. Burkhild Knauth, Kinder- und Jugendärztin im CJD Berchtesgaden.

So kam es, dass Jaquelin (12), Tamara (13), Samira (14), Katja (16) und Regina (16) mit Lamas durch die Berchtesgadener Berge wanderten. Dabei erfuhren sie von Lama-Experten Klaus ganz Erstaunliches über die südamerikanischen Tiere: "Lamas sind allesamt Diabetiker, denn sie haben grundsätzlich kein Insulin." "Na, dann passen die ja zu uns", kommentiert die blonde Regina verschmitzt.

Ein paar Unterschiede gibt es aber doch: Lamas müssen ihren Blutzucker nicht messen und regulieren. Nachdem die jungen Diabetikerinnen beides ordnungsgemäß bei sich erledigt hatten, ging es mit viel Spaß und Elan auf Lamawanderung.

Das CJD Berchtesgaden, eine Einrichtung des Christlichen Jugenddorfwerkes Deutschlands führt regelmäßig Schulungsmaßnahmen für chronisch kranke Kinder und deren Eltern durch. Mehr Informationen unter Telefon: 08652-6000-141.

Bildunterschrift: Junge Diabetiker mit Lamas in den Berchtesgadener Bergen
Bildquelle: CJD Berchtesgaden

zuletzt bearbeitet: 08.08.2013 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.