Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2013 > 130726b

Bei der Bundestagswahl "Gesundheit wählen"

Jetzt online gehen und mitmachen!

Unter dem Motto "Informieren und mitreden!" können sich alle Bürger in Deutschland schlaumachen, wie sich die Kandidaten in ihrem die Gesundheitsversorgung der Zukunft vor Ort vorstellen.

Mit ein paar Klicks im Internet unter www.gesundheit-waehlen.de lassen sich das eigene Bundesland und der eigene Wahlkreis auswählen - dann fehlt nur noch die eigene E-Mail-Adresse. Aus Sicherheitsgründen muss noch ein per E-Mail verschickter Bestätigungslink angeklickt werden - und schon ist ein komfortables Abonnement eingerichtet. Selbstverständlich werden die persönlichen Kontaktdaten nicht weitergegeben oder gar zu Werbezwecken genutzt.

Je ein ortsansässiger Apotheker von "Gesundheit wählen", einer Initiative der deutschen Apothekerinnen und Apotheker, befragt die Politiker im Vorfeld der Bundestagswahl am 22. September 2013 zu ihren Meinungen über die wichtigsten Gesundheitsthemen im Wahlkreis. Jedes Mal, wenn ein befragter Kandidat im ausgewählten Wahlkreis seine Antworten zu den gesundheitspolitischen Fragen online abgibt, wird eine E-Mail an den Abonnenten verschickt. Die Initiative "Gesundheit wählen" will es nämlich wissen: Wohin entwickelt sich die Gesundheitspolitik? Welcher Kandidat für den Bundestag steht für welche Positionen? Wie gehen die Parteien mit den Herausforderungen in der Gesundheitsversorgung um?

Wer es noch genauer wissen will, kann unter der Rubrik "Bürger fragen, Politiker antworten" auch selbst eine Frage stellen: Einfach auf www.gesundheit-waehlen.de gehen und dort das entsprechende Feld anklicken. Namen und E-Mai--Adresse eingeben sowie Wahlkreis auswählen - und diejenige Frage stellen, die am meisten "unter den Nägeln brennt". Alle Fragen zur Struktur und Organisation des Gesundheitswesens vor Ort in den nächsten Jahren sind erlaubt. Die Initiative "Gesundheit wählen" sammelt die Fragen der Bürger pro Wahlkreis - und bittet die Kandidaten um Beantwortung der wichtigsten und relevantesten Fragen.

zuletzt bearbeitet: 26.07.2013 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.