Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2013 > 130628

Diabetes: Maskottchen für Blutzuckermessgerät hat einen Namen

Pingy ist der sichere Sieger

Jetzt soll Pingy auf Weltreise gehen

Pinguin-Maskottchen besucht lebende Piguine im Zoo Pingy - so heißt der Accu-Chek® Aviva Pinguin seit heute. Neben dem Accu-Chek Aviva Maskottchen wird Anfang Juli auch ein echter Pinguin im Wuppertaler Zoo auf den Namen getauft. Insgesamt 15.079 Namensvorschläge kamen im ersten Halbjahr deutschlandweit zusammen und wurden mit einem Pinguin-Schlüsselanhänger belohnt. Schicken Sie Pingy nun auf große Weltreise: zum Sonnenbaden an die Nordsee, zum Wandern in die Schweizer Alpen oder zum Sightseeing nach Wien und Paris. Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

"Wir haben uns sehr über die kreativen und originellen Namensvorschläge in den letzten Monaten sowie die große Teilnahme am Namens-Voting im Juni gefreut", so Dr. Oliver Haferbeck, Head of Diabetes Care Germany. Aus diesem Grund geht die Aktion auch in die nächste Runde. Vom 2. Juli bis zum 30. September haben alle registrierten Nutzer die Möglichkeit, ihr individuelles Foto mit dem reisenden Pingy auf www.sichere-messung.de hochzuladen. Die Bilder werden in einer Galerie auf der Aktionsseite veröffentlicht. Am Ende kürt eine Jury aus dem Unternehmen das Gewinnerfoto, das dann einen Monat lang auf der Startseite von www.sichere-messung.de präsentiert wird.

Was verbindet das Blutzuckermessgerät Accu-Chek Aviva mit einem Pinguin?

Roche Diagnostics startete im März eine breit angelegte Mitmachaktion rund um das neue Accu-Chek Aviva Pinguin-Maskottchen, um das Thema Sicherheit noch besser erlebbar zu machen. Ein Pinguinbaby, das von seinen Eltern sicher behütet wird, ist für viele ein Sinnbild für Vertrauen. Daher hat Roche Diagnostics das flauschige Tierbaby als Maskottchen für Accu-Chek Aviva gewählt. Denn Menschen mit Diabetes können den Geräten von Accu-Chek und den gemessenen Werten genauso vertrauen. Das Institut für Diabetes Technologie der Universität Ulm belegt dies in wissenschaftlichen Studien.

Das Blutzuckermessgerät Accu-Chek Aviva erkennt und reagiert auf äußere Einflüsse wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Beschädigung der Teststreifen, die zu einer Abweichung der Messwerte führen können. Bleibt eine Teststreifendose beispielsweise offen im Bad stehen, können die Teststreifen aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit verderben. Die 150 Sicherheitschecks vom Accu-Chek Aviva sorgen aber dafür, dass fehlerhafte Messungen verhindert werden. Dadurch ist Accu-Chek Aviva auch unter Alltagsbedingungen sicher einsetzbar und liefert verlässliche Messwerte. Dass sich Diabetiker in der Accu-Chek Familie gut aufgehoben fühlen können, bestätigt auch die Stiftung Warentest, die Accu-Chek Aviva mit der Gesamtnote 1,7 als "rundum gut" auszeichnet. Damit ist der Accu-Chek Aviva einer von drei Testsiegern. (test 7/2012 - www.test.de)

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.sichere-messung.de.

Bildunterschrift: Pinguin-Maskottchen besucht lebende Pinguine im Zoo
Bildquelle: Roche Diagnostics Deutschland GmbH

zuletzt bearbeitet: 28.06.2013 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.