Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2013 > 130515b

Wissenschaftler vom Deutschen Diabetes-Zentrum ausgezeichnet

Ferdinand-Bertram-Preis der Deutschen Diabetes Gesellschaft

Dr. phil. nat. Christian Herder Priv.-Doz. Dr. phil. nat. Christian Herder, Leiter der Arbeitsgruppe Inflammation des Instituts für Klinische Diabetologie am Deutschen Diabetes-Zentrum (DDZ) - Direktor: Prof. Dr. Michael Roden - ist auf der diesjährigen Jahrestagung der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG) in Leipzig für seine herausragenden Forschungsarbeiten über Mechanismen zur Entstehung des Typ-2-Diabetes mit dem Ferdinand-Bertram-Preis 2013 ausgezeichnet worden.

Die Ursachen der Diabetes-Erkrankung sind bisher nur unzureichend verstanden. Priv.-Doz. Dr. Herder erforscht in diesem Zusammenhang Entzündungsreaktionen, die bei der Entstehung des Typ-2-Diabetes und bei der Entwicklung seiner Spätfolgen eine Rolle spielen. Priv.-Doz. Dr. Herder ist auf der Suche nach Biomarkern im Blut, mit denen sich ein erhöhtes Diabetesrisiko frühzeitig nachweisen lässt. Diese Erkenntnisse ermöglichen ein besseres Verständnis der Prozesse, die zum Typ-2-Diabetes führen, und helfen, das individuelle Erkrankungsrisiko abzuschätzen.

Der Ferdinand-Bertram-Preis geht in diesem Jahr zu gleichen Teilen an Priv.-Doz. Dr. Herder und Prof. Dr. Antje Körner aus dem Integrierten Forschungs- und Behandlungszentrum (IFB) AdipositasErkrankungen in Leipzig.

Priv.-Doz. Dr. Herder ist gebürtiger Düsseldorfer und studierte als Stipendiat des Cusanuswerks und des Deutschen Akademischen Austauschdiensts (DAAD) von 1993 bis 1999 Biologie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und der University of Edinburgh. In Frankfurt am Main absolvierte er seine Doktorarbeit am Institut für Transfusionsmedizin und Immunhämatologie der Johann Wolfgang Goethe-Universität sowie am Georg-Speyer-Haus und promovierte 2003 im Fach Biochemie. Nach der Promotion wechselte Priv.-Doz. Dr. Herder als wissenschaftlicher Mitarbeiter ins DDZ. Ein berufsbegleitendes Studium in Epidemiologie schloss er 2009 als Master of Science in Epidemiology (M.Sc.) ab. 2012 habilitierte er an der Medizinischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und erlang die Venia Legendi für das Fach Epidemiologie.

Seit 2006 leitet er die Arbeitsgruppe Inflammation im Institut für Klinische Diabetologie am DDZ. 2007 erhielt er den Jühling-Preis der Anna Wunderlich-Ernst Jühling-Stiftung, 2009 hielt er die Rising Star-Vorlesung auf der Jahrestagung der European Association for the Study of Diabetes (EASD). Priv.-Doz. Dr. Herder hat als Autor und Koautor über 150 Original- und Übersichtsarbeiten veröffentlicht.

Der Ferdinand-Bertram-Preis wird jährlich von der DDG an deutschsprachige Wissenschaftler verliehen, die zum Zeitpunkt ihrer Bewerbung jünger als 40 Jahre sind. Die Auszeichnung ist mit 20.000 Euro dotiert und wird von der Roche Diagnostics GmbH gestiftet.

Bildunterschrift: Dr. phil. nat. Christian Herder
Bildquelle: Deutsches Diabetes-Zentrum (DDZ)

zuletzt bearbeitet: 15.05.2013 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.