Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2013 > 130507

Der Volkskrankheit Diabetes entgegentreten

Pressemitteilung: Sanofi

Messen, radeln, aufklären

Aktion "Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7" setzt wieder Zeichen beim "RheinRadeln"

Die bundesweite Aktion Wissen was bei Diabetes zählt: "Gesünder unter  7" und die Veranstalter des RheinRadelns ziehen eine positive Bilanz: Mit mehr als 110.000 Besuchern auf der Strecke zwischen Oppenheim und Worms zeigte sich die Region aktiv. Lange Schlangen am Aufklärungsstand von "Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7" belegten das riesige Interesse der Bevölkerung an ihrer Gesundheit. Fast 900 Besucher ließen ihr Diabetes-Risiko bestimmen, im Vergleich zum Vorjahr sind das 100 mehr!

Als Rundum-Partner für Menschen mit Diabetes stellt sich Sanofi neben der Bereitstellung von modernen Arzneimitteln und intelligenten Blutzuckermessgeräten seiner gesellschaftlichen Verantwortung: Als Initiator von "Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7" klärt Sanofi zusammen mit mehr als zwanzig Partnern über einen aktiven Lebensstil mit mehr Bewegung und gesunder Ernährung auf. Dies überzeugte den Oppenheimer Stadtbürgermeister Marcus Held: "Bereits zum zweiten Mal konnten wir beim größten Volksevent in Rheinhessen neben der Begeisterung für die Region, Freude am Sport vermitteln und damit einer Volkskrankheit wie Diabetes entgegentreten."

Menschen mit Diabetes radelten für bessere Werte

Körperliche Bewegung kann das Diabetesrisiko senken und die Blutzuckerwerte von Menschen mit Diabetes positiv beeinflussen. Deswegen rief die Aktion "Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7" zum Mitradeln auf. Eine Gruppe diabetischer Radler wurde von Daniel Schnelting, dem dreifachen Deutschen Meister im 200m-Sprint, selbst Diabetiker und Botschafter von "Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7" angeführt. Mit leuchtend orangefarbenen T-Shirts konnte die Gruppe von 34 Radlern im Vergleich zum Vorjahr die Strecke verdreifachen: Zusammen radelten sie insgesamt 1.020 Kilometer. Beim gemeinsamen Blutzuckermessen wurde mehr als deutlich, wie der Blutzuckerspiegel durch körperliche Aktivität gesenkt werden kann.

Botschafter Johann Lafer zeigte gesunde Küche zum Nachahmen

Neben ausreichend Bewegung hilft eine ausgewogene Ernährung, die Blutzuckerwerte zu verbessern. Fernsehkoch Johann Lafer unterstützt die bundesweite Aktion "Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7" seit mehreren Jahren und vermittelte eine klare Botschaft: "Mit frischen, saisonalen Zutaten kann jeder einfach Gerichte zubereiten, die gesund sind und schmecken. Das möchte ich allen Diabetikern und Nicht-Diabetikern mit auf den Weg geben."

Nach dem Genuss der frisch zubereiteten Speisen konnte bei den Radlern vorgeführt werden, welche Bedeutung der Mahlzeitenblutzuckerwert für ihr Diabetesmanagement hat: Um den gefürchteten Folgeerkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall vorzubeugen, ist es wichtig, dass der Blutzuckerspiegel nach dem Essen nicht zu sehr ansteigt. Eine gesunde Ernährung kann helfen, Blutzuckerspitzen nach einer Mahlzeit zu vermeiden. "Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7": Zusammen erreichen wir mehr.

"Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7" steht für bundesweite, nachhaltige Aufklärung

Über eine halbe Million Besucher an 41 Standorten und fast 29.000 ausgewertete Risikocheck-Bogen liefern fundierte Daten. Als Reaktion auf die aktuelle Entwicklung in Deutschland und die Ergebnisse des Risikochecks sind zentrale Bestandteile der Aktion die Themen Ernährung und Bewegung. Sanofi initiierte die Aktion 2005 und konnte bis heute 2 Kooperationspartner gewinnen, darunter Krankenkassen, Patientenorganisationen, Fachgesellschaften und regionale Netzwerke. "Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7" wird weiter unermüdlich zusammen mit seinen Partnern informieren. Termine und Standorte für 2013 finden sich unter www.gesuender-unter-7.de.

zuletzt bearbeitet: 07.05.2013 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.