Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2013 > 130425

Deutsches Diabetes-Zentrum verabschiedet Hans-Joachim Liebe

Sieben Jahre war er als kaufmännischer Geschäftsführer für das DDZ tätig

Deutsche Diabetes-Zentrum verabschiedet Hans-Joachim Liebe (re.) Hans-Joachim Liebe, von Mai 2006 bis Dezember 2012 kaufmännischer Geschäftsführer und Verwaltungsdirektor des Deutschen Diabetes-Zentrums, ist zum 31.12.2012 ausgeschieden. Der Industriekaufmann und Krankenhausbetriebswirt Hans-Joachim Liebe führte das DDZ gemeinsam mit Prof. Dr. Michael Roden durch schwere Zeiten und war maßgeblich an der organisatorisch-strukturellen Neuausrichtung des Zentrums beteiligt.

Im Rahmen einer Veranstaltung am 24. April 2013 mit 100 Gästen aus Wissenschaft und Politik ehrten das DDZ und sein wissenschaftlicher Geschäftsführer, Prof. Dr. Michael Roden, Herrn Liebe nun für seine zahlreichen Verdienste.

Dabei hob Prof. Roden besonders die konstruktive Zusammenarbeit mit Herrn Liebe hervor. Prof. Dr. Dr. Hans-Michael Piper, Rektor der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) und Vorsitzender des Kuratoriums des DDZ, ging auf Herrn Liebes entscheidende Rolle beim erfolgreichen Übergang des DDZ vom Sonderkrankenhaus zu einem reinen Wissenschaftsbetrieb ein.

"Persönlich im Umgang, kompetent in der Sache und absolut verlässlich", charakterisierte Prof. Dr. Dr. Alfons Labisch, Rektor emeritus der HHU und ehemaliger Kuratoriumsvorsitzender des DDZ den scheidenden Geschäftsführer. Prof. Dr. Dr. Ernst Theodor Rietschel, ehemaliger Präsident der Leibniz-Gemeinschaft, nannte Herrn Liebe einen "zugewandten und sozial denkenden Organisator und Administrator", der mit Prof. Roden das Institut zu neuer Größe geführt hat.

Prof. Dr. Dr. Hans-Ulrich Häring, Ärztlicher Direktor der Medizinischen Klinik IV am Universitätsklinikum Tübingen dankte als langjähriger Vorsitzender des wissenschaftlichen DDZ-Beirates Herrn Liebe für sein hohes Engagement. Prof. Dr. Joachim F. Erckenbrecht, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin am Florence-Nightingale-Krankenhaus, legte dar, dass er Herrn Liebe als einen nach Ästhetik und Harmonie strebenden Menschen kenne.

Hans-Joachim Liebe selbst wünschte dem DDZ eine weiterhin positive Entwicklung und seinem Nachfolger, Ass. jur. Andreas Fidelak, viel Erfolg im Amt.

Bildunterschrift: Zum Abschied erhielt Hans-Joachim Liebe vom DDZ eine Spende für den Förderverein Kinderhospiz Regenbogenland e.V. (v.l.n.r.: Ursula Liebe, Norbert Hüsson, Vorstand Kinderhospiz Regenbogenland e.V., Hans-Joachim Liebe).
Bildquelle: Deutsches Diabetes-Zentrum (DDZ)

zuletzt bearbeitet: 25.04.2013 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.