Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2012 > 121025b

Gewinner des Diabetes-Krimi-Wettbewerbs stehen fest

Pressemitteilung: diabetesDE

Über 750 Kurzkrimis eingereicht, Lesung auf dem Weltdiabetestag

Anlässlich des Weltdiabetestages 2012 in Berlin hatten diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe und das Apothekenmagazin Diabetes Ratgeber im Juli unter dem Motto "Tödlicher Zucker" zu einem Krimi-Wettbewerb rund um das Thema "Diabetes" aufgerufen. Die innovative Idee wurde zu einem sensationellen Erfolg.

Mehr als 750 Kurzkrimis wurden bis zum Einsendeschluss am 1. September eingereicht. Seitdem hat die vierköpfige Jury, bestehend aus Autorin Tania Krätschmar (Typ-1-Diabetes), Star-Coiffeur Udo Walz (Typ-2-Diabetes), Dr. Andreas Baum, Chefredakteur Diabetes-Ratgeber sowie Nicole Mattig-Fabian, Geschäftsführerin diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe, viele Geschichten um Habgier, Eifersucht, Hass und Rache gelesen.

Die jüngsten Autoren waren noch im Grundschulalter, die älteste Teilnehmerin ist fast 90. "Die Qualität der eingereichten Geschichten war erstaunlich hoch. Nie hätten wir mit einem derartigen Zuspruch gerechnet!", freut sich Nicole Mattig-Fabian, Geschäftsführerin von diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe.

Die drei besten Geschichten werden auf der Veranstaltung zum diesjährigen Weltdiabetestag am Sonntag, den 18. November in Berlin in einer Lesung von Erfolgsautorin Tania Krätschmar ("Die Wellentänzerin") vorgestellt. Die Gewinner wurden bereits informiert. Ab Januar 2013 werden die Gewinner-Geschichten im Diabetes-Ratgeber abgedruckt. Eine Auswahl wird außerdem ab Januar 2013 auf www.diabetesde.org und auf www.diabetes-ratgeber.net veröffentlicht.

Der Wettbewerb war wie folgt dotiert: 1.500 Euro für den 1. Platz, 1.000 Euro für den 2. Platz und 500 Euro für den 3. Platz. Unter allen Einsendern werden 5 x 500 Euro sowie fünf Buchpakete des Knaur Verlages verlost.

zuletzt bearbeitet: 25.10.2012 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.