Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2012 > 120913

10. Düsseldorfer Diabetes-Tag

Pressemitteilung: diabetesDE

Deutsche Diabetes-Hilfe - Menschen mit Diabetes (DDH-M) engagiert sich in der Region

Der 10. Düsseldorfer Diabetes-Tag des Universitätsklinikums Düsseldorf, der Düsseldorfer Diabetes-Ärzte und der Deutschen Diabetes-Hilfe - Menschen mit Diabetes (DDH-M)/Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V., bringt Patienten, ihren Angehörigen und Interessierten aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Diabetologie nahe: Mediziner informieren laienverständlich über Therapien, Begleiterkrankungen und Ernährung bei Diabetes sowie über Diabetiker-Warnhunde.

Darüber hinaus steht eine Podiumsdiskussion "Patienten fragen - Experten antworten" auf dem Programm. Apotheken, Pharmaunternehmen, Verbände und Vereine präsentieren sich in der Handwerkskammer Düsseldorf in einer Fachausstellung. Der kostenfreie Informationstag findet in diesem Jahr am Samstag, den 29. September 2012, von 9.00 bis 15.00 Uhr statt.

Bereits zum zehnten Mal laden das Universitätsklinikum Düsseldorf, die Düsseldorfer Diabetes-Ärzte und die Deutsche Diabetes-Hilfe - Menschen mit Diabetes (DDH-M)/Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V. (ehemals Deutscher Diabetiker Bund), Betroffene, Angehörige und Interessierte zum Düsseldorfer Diabetes-Tag ein. Gastgeber ist die Handwerkskammer Düsseldorf. "Wir möchten auch in diesem Jahr wieder umfassend zum Leben mit Diabetes informieren und neue Entwicklungen darstellen", sagt Professor Dr. med. Werner Scherbaum vom Universitätsklinikum Düsseldorf.

"Außerdem lernen die Besucher Ansprechpartner der Region persönlich kennen, die ihnen bei Fragen und Problemen Hilfestellung bieten", ergänzt Lothar Rupprecht von der Deutschen Diabetes-Hilfe - Menschen mit Diabetes (DDH-M)/Landesverband Nordrhein-Westfalen die Zielsetzung des Patiententags. Für Menschen mit Diabetes ist der Umgang mit der Erkrankung alleine mitunter schwierig: "Selbsthilfegruppen bilden hierfür eine Plattform, um neben professionellem Rat auch mit Gleichgesinnten in Kontakt treten zu können und auch psychosoziale Probleme zu thematisieren", erläutert Martin Hadder, Landesvorsitzender der DDH-M NRW. Er vertritt wie Lothar Rupprecht die DDH-M beim 10. Düsseldorfer Diabetes-Tag vor Ort.

In 15 Vorträgen in drei Sälen erhalten die Zuhörer aktuelles Wissen zur Insulin- und Tablettentherapie bei Diabetes. Die Referenten erörtern die Rolle der Ernährung und Maßnahmen bei Unterzuckerungen. Geplant sind außerdem aktuelle Beiträge zu Begleiterkrankungen von Augen, Nieren, Herz und Blutdruck. Ein Themenschwerpunkt geht auf das diabetische Fußsyndrom ein. Außerdem werfen Referenten Fragen zur Heilung des Diabetes auf und stellen die Einsatzmöglichkeiten von Diabetiker-Warnhunden vor. Die Experten stehen den Besuchern während der Podiumsdiskussion "Patienten fragen - Experten antworten" für konkrete Fragen zur Verfügung.

Darüber hinaus gibt es unter anderem Angebote zur Blutdruck-, Blutzucker- und Cholesterin-Messung, Fußberatung, einen Schlaganfall-Risikotest und ein Rahmenprogramm für Kinder und Erwachsene. Neben der Deutschen Diabetes-Hilfe - Menschen mit Diabetes (DDH-M), dem Universitätsklinikum Düsseldorf und dem Deutschen Diabetes-Zentrum - Leibniz-Zentrum für Diabetes-Forschung an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf sind auch verschiedene Pharmaunternehmen, Apotheken, Verbände und Vereine vor Ort mit Informationsständen vertreten. Der Eintritt zu sämtlichen Veranstaltungen ist kostenfrei.

Weitere Informationen im Internet: http://diabetes-deutschland.de/ProgrammDDTDuesseldorf2012.pdf

zuletzt bearbeitet: 13.09.2012 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.