Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2012 > 120702

Um die Welt - mit Diabetes im Gepäck

Pressemitteilung: Bayer Vital GmbH

Aktuelle "Bayer Diabetes-Airline-Checkliste" zum kostenfreien Download

Die Bayer Diabetes-Airline-Checkliste informiert Reisende mit Diabetes Laut einer aktuellen Studie sind die Deutschen eindeutiger "Reiseweltmeister." 72,8 Prozent möchten dieses Jahr eine längere Urlaubsreise machen (2011: 68 Prozent). Dabei werden Fernreisen immer beliebter. Auch Menschen mit Diabetes wollen selbstverständlich nicht auf Sonne, Strand und Meer verzichten – doch strenge Handgepäckbestimmungen der Fluggesellschaften, Zeitumstellungen oder andere Ernährungsgewohnheiten können den Blutzuckerspiegel aus dem Gleichgewicht bringen und die Urlaubsfreude trüben. Eine gute Planung und Vorbereitung sind daher das A und O für Reisende mit Diabetes. Wichtig zu Hause, in der Luft und am Urlaubsort: Den Blutzucker regelmäßig bestimmen, um Schwankungen auszugleichen und Unterzuckerungen zu vermeiden, z. B. mit dem Contour XT Blutzuckermessgerät, das genau misst und einfach zu bedienen ist.

Von Abu Dhabi bis Zypern: Gut vorbereitet unterwegs

Wer seinen Koffer packt, sollte an die nötigen Medikamente und Utensilien denken. Da es im Urlaubsland unter Umständen schwierig sein kann, Ersatz zu beschaffen, ist es wichtig, Teststreifen und Co. in ausreichender Menge mitzunehmen. Bei Flugreisen gilt: Messgerät und Traubenzucker gehören ins Handgepäck, um schnell griffbereit zu sein. Die Bedingungen für das Mitführen des flüssigen Insulins unterscheiden sich von Airline zu Airline, sodass sich Reisende vorab darüber erkundigen sollten. Die für 2012 aktualisierte "Bayer Diabetes-Airline-Checkliste" informiert Reisende mit Diabetes darüber, wie 18 ausgewählte Airlines auf ihre speziellen Bedürfnisse eingestellt sind. Sie kann kostenlos beim Bayer Diabetes Service unter 0800-5088822 bestellt werden.

Damit Reisende mit Diabetes nicht an der Sicherheitskontrolle am Flughafen scheitern, sollten sie einen Diabetikerausweis in deutscher und englischer Sprache bei sich führen. Internationale Diabetikerausweise und mehrsprachige Vordrucke, die medizinisch begründen, weshalb Insulin, Spritzbesteck oder Lanzetten im Handgepäck sind, können ebenfalls kostenlos bei Bayer bestellt werden.

Ich packe meinen Koffer: 10 Dinge für die Diabetiker-Reiseapotheke

  1. Blutzuckermessgerät und Sensoren (doppelte Menge als eigentlich für die Reisedauer benötigt)
  2. Insulinvorrat (kühl aufbewahren), Insulinpens und -spritzen
  3. Stechhilfe und ausreichende Anzahl an Lanzetten
  4. Harnteststreifen zum Keton-Nachweis
  5. Internationaler Diabetiker-Ausweis*
  6. Ärztliche Bescheinigung für das Mitführen von Insulin, Spritzen etc.*
  7. Blutzuckertagebuch*
  8. Diabetes-Dolmetscher*
  9. Glukagon-Notfallset
  10. Traubenzucker, Snacks, z. B. in Form von Trockenobst, Zwieback, Keksen

* Kostenlos über den Bayer Diabetes Service unter 0800-5088822 bestellbar.

Mit Diabetes reisen

Rund sieben Millionen Menschen in Deutschland haben Diabetes mellitus. Bei Menschen mit Typ-1-Diabetes produziert die Bauchspeicheldrüse kein Insulin, ein Hormon, das die Körperzellen bei Bedarf mit Glukose versorgt, dem Treibstoff für die Zellen. Kommt es zu einem Insulinmangel, steigt der Blutzuckerspiegel. Bei Menschen mit Typ-2-Diabetes ist meist noch Insulin vorhanden, kann aber durch eine verringerte Insulinsensitivität der Zellen nicht richtig wirken, sodass auch hier der Blutzuckerspiegel steigt.

Patienten mit Diabetes sind daher auf eine kontinuierliche Therapie zur Blutzuckersenkung, z. B. mit Insulin, angewiesen, da es sonst zu Folgeerkrankungen kommen kann. Sie sollten ihren Blutzucker regelmäßig mit genau messenden Blutzuckermessgeräten bestimmen - besonders auf Reisen, wenn verschiedene Faktoren Blutzuckerschwankungen begünstigen können, wie beispielsweise Zeitumstellungen oder Temperaturschwankungen: Werden die Tage durch die Reise länger, braucht der Körper unter Umständen mehr Insulin, verkürzen sie sich, dagegen weniger. Bei Hitze kann der Blutzuckerspiegel nach dem Essen stärker ansteigen; bei extremer Kälte oder Höhe drohen Unterzuckerung oder Insulinmangel.

Auch ein verändertes Bewegungsverhalten im Vergleich zum Alltag kann zu Schwankungen des Blutzuckerspiegels führen, sodass es selbst bei gleichbleibender Medikation zu einer Unterzuckerung kommen kann. Deshalb wichtig: Den Blutzuckerspiegel gewissenhaft kontrollieren, um die Kohlenhydratzufuhr oder die Insulinmenge anpassen zu können. Präzise Blutzuckermessgeräte wie das neue Contour XT sind einfach zu bedienen. Sieben separate Messimpulse des Multi-Puls-Prinzips geben innerhalb von fünf Sekunden einen präzisen Messwert. Damit einem entspannten Urlaub nichts im Wege steht, sollten Reisende mit Diabetes ihre Urlaubspläne bereits vorab mit dem Arzt besprechen und entsprechende Vorkehrungen treffen.

Quellen

Bildunterschrift: Die "Bayer Diabetes-Airline-Checkliste" informiert Reisende mit Diabetes über die speziellen Reisebestimmungen von 18 ausgewählten Airlines.
Bildquelle: Bayer HealthCare AG

zuletzt bearbeitet: 02.07.2012 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.