Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2012 > 120317

Diabetesdatenmanagement und Prozesse

Abstract zum Vortrag von Dr. med. Wolfgang Hauth, Internist und Diabetologe DDG, niedergelassen im Facharztzentrum Rheinhessen, im Rahmen des Roche Diabetes Mediendialogs 2012.

Anforderungen an ein Informations- und Wissensmanagement in einer Praxis

Dr. med. Wolfgang Hauth Die medizinische Versorgung von Menschen mit Diabetes als einer sehr heterogenen Patientengruppe mit ihren höchst unterschiedlichen Diabetesproblemen kann nur erfolgreich sein, wenn man die Expertise zahlreicher Professionen: z. B.: Diabetologen und Diabetesberaterinnen, Augenärzte, Neurologen, Angiologen, Kardiologen, interventionellen Radiologen, Gefäßchirurgen, Nephrologen, Podologen, Orthopädieschuhmachern und anderen in einem einrichtungsübergreifenden Behandlungspfad organisiert und gewährleistet das entlang des Behandlungspfades die relevanten Informationen über den Patienten auch zeitgleich mit dem Patienten am Ort des Geschehens sind.

Damit aber ein einrichtungsübergreifender Behandlungspfad funktioniert, müssen meiner Ansicht nach einrichtungsintern einige Herausforderungen bewältigt sein. Dazu gehören eine einrichtungsinterne Prozesslandschaft genauso wie die Entwicklung von Kooperationen und die Steuerung von Informationen und die gemeinsame Wissensentwicklung.

Im täglichen Ablauf brauchen die Ärzte und Diabetesberaterinnen in einer Praxis Unterstützungsinstrumente um die Flut an Informationen, die auf sie einprasseln, richtig zu kanalisieren und zu verwenden. Wir setzen dazu unter anderem eine durchgängige IT-Infrastruktur ein, die die Prozesse unterstützt.

Ein wichtiger Teil darin ist das elektronische Diabetesdatenmanagement, das unserer Ansicht nach mit dafür sorgt eine valide Datenbasis für die therapeutischen Entscheidungen in der Beratung von Menschen mit Diabetes zu bekommen. Sie beschleunigt die Aufbereitung der Daten und schafft die Zeitressourcen um sich mit dem Patienten zu beschäftigen. Sie erhöht aber auch edukativ die Bedeutung der Stoffwechselkontrolle immer wieder. Deshalb haben wir einen festen Prozess beschrieben Diabetesdaten aufzubereiten und ziehen diesen auf strikt in der Praxis durch.

Die dabei noch bestehenden Probleme betrachten wir als eine Herausforderung an weiteren Optimierungen mitzuarbeiten entsprechend unseres Leitbildes "gemeinsam neue Wege gehen".

Bildunterschrift: Dr. med. Wolfgang Hauth
Bildquelle: Roche Diagnostics GmbH

zuletzt bearbeitet: 17.03.2012 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.