Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2012 > 120208c

Was Folgt als Nächstes in der Diabetes-Heilung?

Pressemitteilung: Kenes International

Internationale ATTD Konferenz setzt die Tagesordnung für die weltweite Diabetes-Behandlung

Heute wird die fünfte internationale ATTD Konferenz eröffnet. 6,4 % der erwachsenen Weltbevölkerung leiden an Diabetes, die von der UN als eine "nicht-kommunizierbare Krankheit" dargestellt wird. Etwa 7 Millionen Deutsche sind derzeit vom Diabetes Typ 1 und 2 betroffen, dem Statistischen Bundesamt zufolge ist die Krankheit für knapp drei Prozent aller Sterbefälle in Deutschland verantwortlich.

Internationale Gesundheits- und Diabetes-Experten treffen sich, um über innovative Methoden zu einer stärkeren Bekämpfung dieser Krankheit zu beraten und entscheidende Empfehlungen zu präsentieren. ATTD wird von den renommierten Professoren Moshe Phillip und Tadej Battelino geleitet und von Forschern erster Klasse, Ärzten und anderen Fachmännern im Feld der Diabetes, der Endokrinologie und der Stoffwechselstörungen besucht.

Aufgrund der internationalen Bedeutung der Konferenz wird sie dieses Jahr von führenden Medizinunternehmen wie Roche, Medtronic und Animas (Johnson & Johnson) gesponsert. Darüber hinaus wird zum ersten Mal ein besonderer Schwerpunkt auf innovative Technologien, Geräte und Behandlungsmethoden der Diabetes gelegt. Dabei werden solche Besonderheiten wie die neuartige künstliche Bauchspeicheldrüse, u. a. vom Professor Dr. med. Thomas Danne, Chefarzt am Kinderkrankenhaus auf der Bult in Hannover, präsentiert.

zuletzt bearbeitet: 08.02.2012 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.