Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2011 > 111026

Halloween mit Diabetes

Pressemitteilung: diabetesDE

Süßes und Saures für Kinder mit Diabetes

In der Nacht des 31. Oktober, am Abend vor Allerheiligen, ist es wieder soweit: Groß und Klein feiern mittlerweile auch hierzulande den aus den USA stammenden Gruselbrauch Halloween. Vor allem Kinder verkleiden sich dann gerne als Hexen, Monster und Skelette, ziehen von Haus zu Haus und rufen "Süßes, sonst gibt's Saures".

Natürlich dürfen auch Kinder mit Diabetes Typ 1 und Typ 2 an Halloween naschen. Sie sollten aber die Menge der Kohlenhydrate im Auge behalten. Jedoch geben immer noch nicht alle Verpackungen genaue Hinweise über Mengenangaben. Um Unter- und Überzuckerungen zu verhindern, hat diabetesDE eine Kohlenhydrat-Liste der gängigsten Süßigkeiten und Knabbereien auf zusammengestellt.

In Deutschland sind rund 15.000 Kinder und Jugendliche an Diabetes Typ 1 und schätzungsweise 5.000 an Diabetes Typ 2 erkrankt. Trotz ihrer Erkrankung wollen und sollen auch sie an den normalen Aktivitäten ihrer Altersgenossen teilhaben - das gilt auch an Halloween, wenn Kinder verkleidet bei ihren Nachbarn klingeln, Süßigkeiten verlangen und diese anschließend verschlingen.

Für Kinder und Erwachsene mit Diabetes sind Süßigkeiten und Knabberwaren nicht tabu. Kinder mit Typ-1-Diabetes sollten den Überblick über die Menge der Kohlenhydrate nicht verlieren, um die richtige Insulindosis zu errechnen und zu spritzen. Denn ihr Körper produziert kein Insulin mehr, das den Blutzucker senkt. Im Gegensatz dazu produziert die Bauchspeicheldrüse von Kindern mit Typ-2-Diabetes meist noch Insulin, nur sind die Zellen weniger sensibel für das Hormon. Übergewichtige Kindern mit Diabetes Typ 2 sollten daher bei der Halloween-Nascherei auch auf die Kalorien achten.

diabetesDE hat deshalb eine Liste zusammengestellt, die sowohl über Kalorien als auch Broteinheiten (BE) der beliebtesten Süßigkeiten und Knabbereien Auskunft gibt. Dabei entspricht eine BE 10 bis 12 Gramm Kohlenhydraten. Neben kalorienreichem Naschwerk werden auch günstigere Alternativen auflistet: So haben 100 Gramm Erdnussflips rund 530 Kalorien, 100 Gramm süßes Popcorn hingegen 387 Kalorien. Mit den Leckereien in Maßen und der richtigen Insulindosis steht einem gruseligen Halloween ohne Unter- oder Überzuckerung nichts mehr im Weg.

Zur BE- und Kalorien-Liste für Halloween.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • BE-Tabellen - Nährwert- und BE-Angaben zu über 11.000 auf dem Diabetes-Portal DiabSite

zuletzt bearbeitet: 26.10.2011 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.