Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2011 > 110902b

Bestnoten für Blutzuckermessgerät Contour von Bayer

Pressemitteilung: Bayer Vital GmbH

24.000 Menschen mit Diabetes befragt

Automatische Codierung und einfache Bedienung für viele Diabetiker wichtig

Blutzuckermessen, Stoffwechsel-Tagebuch führen, Kohlenhydrate berechnen, Insulin spritzen und die regelmäßigen Arztbesuche: Diabetes ist eine Erkrankung, deren Behandlung sehr viel Zeit in Anspruch nimmt, und das ein Leben lang. Weil Zeit wertvoll ist, muss das Management des Diabetes für die Betroffenen möglichst unkompliziert sein. Wohl deshalb ist eine "einfache Bedienung" für sie das wichtigste Kriterium, wenn es um Blutzuckermessgeräte geht. Rund 24.000 Menschen mit Diabetes haben das in einer deutschlandweiten Praxisumfrage von Bayer bestätigt. Dem Blutzuckermessgerät Contour geben sie nicht nur in diesem Punkt Bestnoten.

Automatische Codierung von Contour minimiert Messfehler und spart wertvolle Zeit

Weitere wichtige Eigenschaften aus Sicht der Betroffenen sind die "kurze Messzeit" von fünf Sekunden und die "automatische Codierung" des Blutzuckermessgeräts. Im Unterschied zu Contour müssen einige andere Messgeräte für jede neue Teststreifenpackung manuell vom Anwender codiert werden. Diese Codierung kostet Zeit und ist außerdem eine potentielle Fehlerquelle. Ein nicht richtig codiertes Gerät liefert falsche Ergebnisse, und das kann zu einer verminderten oder erhöhten Insulin-Dosierung führen. Folglich erklärt über die Hälfte der Befragten, dass die automatische Codierung der größte Vorteil von Contour gegenüber dem jeweiligen Zweitgerät ist.

Zwei Drittel der Umfrageteilnehmer testen zwischen zwei bis sechs Mal täglich, zehn Prozent sogar häufiger. 98,8 Prozent sagten, dass sie Contour auch anderen Menschen mit Diabetes empfehlen würden.

Farbige Lanzetten erinnern an den Wechsel

Jeder Messung geht ein Pieks voraus – für manche Menschen mit Diabetes ein Grund, den Blutzucker nicht regelmäßig zu testen. Eine schmerzarme Stechhilfe könnte Abhilfe schaffen. Eine sanfte Blutgewinnung ist nur mit unbenutzten Lancetten möglich, da die Spitze bereits nach einmaliger Benutzung eine raue Oberfläche hat. Deshalb erinnern farbige Microlet® Lanzetten an den regelmäßigen Wechsel. Dies bestätigen rund drei Viertel der Befragten in der Umfrage: Immerhin 33 Prozent wechseln die Lanzette nach jeder Benutzung und weitere 42 Prozent nach zwei bis vier Pieksen.

zuletzt bearbeitet: 02.09.2011 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.