Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2011 > 110831d

Ziele der Expertengruppe Metabolische Chirurgie

Eine interdisziplinäre Gruppe aus Diabetologen, Chirurgen, Endokrinologen und Ernährungswissenschaftlern

Die Expertengruppe Metabolische Chirurgie "Es ist Zeit, auch in Deutschland einen Paradigmenwechsel im Denken von Ärzten, Leistungsträgern und Öffentlichkeit einzuleiten, denn Adipositaschirurgie ist keine Lifestyle-Medizin zur Gewichtsreduktion, sondern eine erfolgsversprechende Therapie zur Minimierung von Begleiterkrankungen und des Gewichts bei schwer adipösen Diabetes-Patienten." Professor Dr. med. Rudolf Weiner, Chefarzt der Chirurgischen Klinik am Krankenhaus Sachsenhausen und Gründungsmitglied der Expertengruppe Metabolische Chirurgie.

Die Expertengruppe Metabolische Chirurgie ist eine interdisziplinäre Gruppe aus Diabetologen, Chirurgen, Endokrinologen und Ernährungswissenschaftlern, die die wissenschaftliche Expertise aus den verschiedenen Fachrichtungen bündelt. Sie möchte den Diskurs über die Möglichkeiten und evidenzbasierten Erfolge der Adipositas-Chirurgie und ihrer metabolischen Effekte in Fach- und allgemeiner Öffentlichkeit aktiv mit gestalten.

Morbid adipöse Menschen sind in Deutschland derzeit unterversorgt, da die Finanzierung sowohl für konservative als auch für chirurgische therapeutische Maßnahmen nicht gesichert ist. Dies führt zu einer erheblichen Einschränkung der Lebensqualität dieser Patienten in allen Bereichen ihres Lebens.

Die Expertengruppe möchte deshalb zum Verständnis der Einsatzgebiete und Methoden der chirurgischen Therapie beitragen und die Akzeptanz der Adipositas-Chirurgie, vor allem beim Vorliegen der Begleiterkrankung Diabetes, im vertragsärztlichen Bereich (Ärzte, Krankenkassen und Gesundheitspolitik) steigern.

Der interdisziplinäre Austausch soll darüber hinaus sicherstellen, dass präventive Maßnahmen sowie prä- und postoperative Strukturen geschaffen werden, die nachhaltige Erfolge der Eingriffe gewährleisten und die größtmögliche Lebensqualität für die Patienten herstellen.

Die Expertengruppe Metabolische Chirurgie agiert unter dem organisatorischen Dach der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) und kooperiert mit der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG) und diabetesDE sowie mit der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE).

Mitglieder

Der Expertengruppe gehören die folgenden Mitglieder an (in alphabetischer Reihenfolge) an:

Die Mitglieder der Expertengruppe engagieren sich ehrenamtlich und erhalten keinerlei Honorare für ihre Mitarbeit.

Ziele

Die Expertengruppe Metabolische Chirurgie hat sich nachfolgende Ziele gesetzt:

Selbstverständnis

Die Expertengruppe Metabolische Chirurgie tritt nicht in Konkurrenz zu den Fachgesellschaften. Sie wird vielmehr die Konsensdiskussion fachübergreifend weiterführen und die Kommunikation und den Wissenstransfer verstärken. Sie wird ihre Aufgaben in Kooperation mit den Fachgesellschaften wahrnehmen und im Gegenzug interdisziplinär erarbeitete Ergebnisse und Überlegungen in die Fachgesellschaften zurückfließen lassen.

Arbeitsweise

Die Expertengruppe Metabolische Chirurgie wird in regelmäßigen Abständen tagen. Projekte, die im Rahmen dieser Arbeitssitzungen definiert wurden, werden nachfolgend in Untergruppen weiterentwickelt.

Bildunterschrift: Mitglieder der Expertengruppe Metabolische Chirurgie (v.l.n.r.) Prof. Dr. med. Andreas Hamann, Dr. med. Jörg Simon, Prof. Dr. med. Andreas F. H. Pfeiffer, Prof. Dr. med. Rudolf Weiner, PD Dr. Beat Müller, PD Dr. med. Thomas Hüttl und Dr. med. Matthias Schlensak.
Weitere Mitglieder der Expertengruppe sind: Prof. Dr. med. Christoph Rosak, Dr. med. Birgit Schilling-Massmann und PD Dr. med. Matthias Möhlig
Bildquelle: Expertengruppe Metabolische Chirurgie

zuletzt bearbeitet: 31.08.2011 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.