Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2011 > 110720

Im Ramadan fasten – auch mit Diabetes möglich?

Pressemitteilung: diabetesDE

Expertenchat mit Dilek Öz bei diabetesDE

Der Fastenmonat Ramadan steht kurz bevor. Voraussichtlich beginnt er im Jahr 2011 am 1. August. In diesem Monat verpflichtet der Koran gesunde Erwachsene, die zudem sesshaft sind, zu fasten. Muslime mit Diabetes müssen jedoch nicht fasten. Viele Gläubige bestehen jedoch darauf, den Ramadan trotz chronischer Krankheit einzuhalten. Experten raten Diabetes-Patienten, wenn, nur unter ärztlicher Begleitung zu fasten.

Wie sich der verschobene Essrhythmus auf den Blutzucker auswirkt und welche Probleme beim abschließenden Fest des Fastenbrechens, dem sogenannten Zuckerfest, auftreten können, erklärt die Diabetesassistentin Dilek Öz aus Dortmund im nächsten Experten-Chat von diabetesDE. Fragen können Interessierte ab sofort an diabetesDE schicken.

Etwa 5 Prozent der Gesamtbevölkerung in Deutschland sind Muslime. Während des Ramadan fasten einige von ihnen von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang. Das heißt: kein Essen, kein Trinken und kein Geschlechtsverkehr während dieser Zeit. Auch auf Zigaretten verzichten sie. Teilweise essen und trinken sie daher übermäßig während der Nacht. Gerade bei Menschen mit Diabetes, aber auch bei Patienten mit anderen chronischen Erkrankungen können diese verschobenen Essgewohnheiten zu medizinischen Problemen führen.

Um Stoffwechselentgleisungen zu verhindern, sollte ein Arzt Diabetiker während des Ramadan intensiv betreuen. Zu beachten ist, dass sich der Tag-Nacht-Rhythmus umkehrt. Anstelle von drei Hauptmahlzeiten gibt es im Ramadan meist nur zwei. Dementsprechend müssen Menschen mit Diabetes die Behandlung umstellen. Vorsicht ist vor allem in den Morgenstunden geboten. Denn Insulin und andere blutzuckersenkende Medikamente können bei gleicher Dosierung gefährliche Unterzuckerungen verursachen.

Wer trotz Diabetes fasten möchte, sollte sich daher an gewisse Regeln halten. Wie Fastende gefährliche Stoffwechselentgleisungen vermeiden und unter welchen Umständen Menschen mit Diabetes auf keinen Fall fasten sollten, erklärt Dilek Öz im nächsten diabetesDE-Experten-Chat. Dieser findet live am 28. Juli 2011 von 17 bis 19 Uhr statt. Die Expertin Dilek Öz ist Diabetesassistentin DDG, Hypertonieassistentin DHL und Medizinische Beraterin Adipositas BFD e.V. in einer Diabetes-Schwerpunktpraxis.

Das könnte Sie auch interessieren:

zuletzt bearbeitet: 20.07.2011 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.