Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2011 > 110705

Stop Hypo: Unterzuckerungen bei Diabetes reduzieren

Pressemitteilung: Diabetes-Portal DiabSite

Das Hypoglykämie-Tagebuch exklusiv auf dem Diabetes-Portal DiabSite

Logo zu Stop Hypo Vier von fünf Diabetikern kennen das Gefühl, wenn der Blutzuckerspiegel fällt. Die Konzentration lässt nach, man beginnt zu schwitzen, fühlt sich zittrig und wird unruhig. Weil ihnen Zucker als "Treibstoff" fehlt, funktionieren das Gehirn und andere wichtige Organe nur noch eingeschränkt. Der Diabetiker hat eine Unterzuckerung - auch Hypoglykämie (kurz Hypo) genannt. Sie gehört zu den gefürchtetsten Komplikationen bei Diabetes. Ein Hypoglykämie-Tagebuch kann Diabetikern helfen, Unterzuckerungen zu vermeiden. Solch ein Tagebuch gibt es jetzt exklusiv auf dem unabhängigen Diabetes-Portal DiabSite (www.diabsite.de) - inklusive einem Gratis-Download für den persönlichen Ursachen-Check.

Mit Insulin behandelte Diabetiker haben ein besonders hohes Risiko für Hypoglykämien. Sie können allerdings auch bei der Behandlung mit Tabletten zur Senkung des Blutzuckers auftreten. Fällt der Blutzuckerspiegel nur leicht, können sich Diabetiker mit schnell wirksamen Kohlenhydraten wie Traubenzucker oder zuckerhaltigen Limonaden oft selbst helfen. Bei schweren Unterzuckerungen droht eine Bewusstlosigkeit (hypoglykämischer Schock), die im schlimmsten Fall zum Tod führen kann. Hier müssen Angehörige oder sogar ein Notarzt aktiv werden.

So perfekt wie die Bauchspeicheldrüse in einem gesunden Körper kann kein Diabetiker seinen Stoffwechsel einstellen. Deshalb sind Hypoglykämien niemals vollständig zu vermeiden. Ihre Intensität und Häufigkeit lassen sich jedoch deutlich reduzieren, wenn mögliche Ursachen, Symptome und die richtige Reaktion auf erste Anzeichen bekannt sind. Dieses Wissen sollten Angehörige und Kollegen mit den betroffenen Diabetikern teilen, um im Notfall eingreifen zu können.

Das Hypoglykämie-Tagebuch auf dem Diabetes-Portal DiabSite informiert rund um das Thema Unterzuckerungen und gibt nützliche Tipps zu ihrer Vermeidung. Diabetiker können sich unter www.diabsite.de außerdem ein persönliches Hypoglykämie-Tagebuch herunterladen und gemeinsam mit dem behandelnden Arzt den Ursachen für zu niedrige Blutzuckerwerte auf die Spur kommen.

"Mit dem Hypoglykämie-Tagebuch wollen wir das Risiko für Unterzuckerungen minimieren und die Lebensqualität von Diabetiker steigern", sagt Helga Uphoff. Als Diabetikerin kennt die DiabSite-Initiatorin unangenehme Hypoglykämien aus eigener Erfahrung. "Durch mein Wissen habe ich heute kaum noch Hypos", versichert Uphoff. Unter das Motto 'Stop Hypo' hat sie den für das Tagebuch neuen Bereich "Unterzuckerungen" auf ihrem Diabetes-Portal erstellt.

Das ursprünglich von Dr. Ramiro Antuña de Alaíz auf spanisch geschriebene Hypoglykämie-Tagebuch hat der Fachpsychologe Diabetes (DDG), Dr. Axel Hirsch, ins Deutsche übertragen. Diabetiker konnten es sich bis vor einigen Jahren als Broschüre bestellen. Dann wurde es nicht mehr aufgelegt. Jetzt steht eine vollständig überarbeitete Version des Tagebuchs in der Rubrik Unterzuckerungen auf dem Diabetes-Portal DiabSite bereit.

Bildunterschrift: Logo zu "Stop Hypo"
Bildquelle: Diabetes-Portal DiabSite und mediawerk, Hamburg

Autor: hu; zuletzt bearbeitet: 05.07.2011 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.