Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2011 > 110621f

Erstes Antidiabetikum zur einmal wöchentlichen Gabe bei Typ-2-Diabetes

Pressemitteilung: Lilly Deutschland GmbH

Jetzt in Europa zugelassen

Die europäische Gesundheitsbehörde European Medicines Agency (EMA) hat für den langwirksamen GLP-1-Rezeptor-Agonisten Exenatide 1x wöchentlich (Handelsname Bydureon®) von Lilly die Zulassung erteilt. Dabei handelt es sich um das erste und einzige Antidiabetikum, das bei nur einmal wöchentlicher Gabe für eine kontinuierliche Blutzuckereinstellung sorgen kann. "Diese neue Therapieoption, die sich Menschen mit Typ-2-Diabetes einmal pro Woche selbst injizieren, lässt sich gut in einen herausfordernden Alltag integrieren.

Sie stellt somit einen großen Meilenstein dar, um Ärzte, Diabetesberaterinnen und Patienten gezielt auf dem Weg zum gemeinsamen Behandlungserfolg zu unterstützen", freut sich Arnaud Lesegretain, Direktor Diabetes der Lilly Deutschland GmbH, über die Zulassung des innovativen Medikaments in Europa.

Zugelassen wurde es zur Behandlung des Typ-2-Diabetes in Kombination mit Metformin und/oder einem Sulfonylharnstoff bzw. Metformin und/oder einem Glitazon, wenn Metformin allein nicht mehr ausreicht. In Deutschland wird das Antidiabetikum ab 1. September 2011 verfügbar sein. Das verschreibungspflichtige Arzneimittel wurde gemeinsam mit den Unternehmen Amylin und Alkermes entwickelt.

Über Lilly

Eli Lilly and Company ist eines der weltweit führenden pharmazeutischen Unternehmen und setzt auf Forschung und Innovation. Die Kernbereiche des Unternehmens sind Endokrinologie, Onkologie, Psychiatrie/Neurologie, Urologie, Kardiologie und Intensivmedizin. In eigenen Forschungszentren und in Zusammenarbeit mit internationalen Forschungsorganisationen entwickelt Lilly neue Behandlungsansätze und Technologien, die dazu beitragen, die Gesundheit und Lebensqualität von Patienten zu verbessern.

Dank intensiver wissenschaftlicher Forschung gehören die meisten Lilly-Medikamente zu den führenden ihrer Klasse. Eli Lilly and Company hat seinen Hauptsitz in Indianapolis, USA, und beschäftigt weltweit rund 40.000 Mitarbeiter in 143 Ländern. In Deutschland ist Lilly seit 1960 vertreten und beschäftigt heute etwa 1.000 Mitarbeiter. Lilly gibt Antworten - in Form von Arzneimitteln, Informationen und Aufklärung - auf einige der dringlichsten Fragen in der Medizin.

zuletzt bearbeitet: 21.06.2011 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.