Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2011 > 110121d

Kurs halten – auf See und beim Diabetes

Pressemitteilung: Bayer Vital GmbH

Die Schlei-Piraten auf den Spuren der Wikinger

Dr. Carsten Petersen und Holmer Segelverein gewinnen 3. Platz beim FINE STAR 2010

Der Kurs wird auf der Seekarte abgesteckt In erwartungsvoller Vorfreude haben sich die kleinen Matrosen um die große Seekarte versammelt. Gleich heißt es "Leinen los", dann werden sie in See stechen. Auf alten, schweren Kähnen ganz dicht am Wasser segeln. Über die Schlei, eine schmale Bucht der Ostsee mit vielen versteckten Lagerplätzen und unbewohnten Inseln. Ihr Ziel ist die Wikinger-Stadt Haithabu, wo spannende Abenteuer auf sie warten.

Doch bevor es losgehen kann, das hat ihnen "Kapitän" Dr. Carsten Petersen erklärt, müssen sie sich vorbereiten: Den Wetterbericht hören, Logbuch führen, einen sicheren Kurs abstecken. Untiefen markieren und die Ausrüstung prüfen. Dr. Carsten Petersen ist sicher: Eine gute Planung ist für seine Crew der beste Schutz, um nicht Schiffbruch zu erleiden – weder auf See noch im Leben. Denn seine Matrosen sind Kinder mit Diabetes. Aus der Erfahrung des Segelns, so die Überzeugung des niedergelassenen Arztes, können sie viel lernen für den Umgang mit ihrer Erkrankung. Zum Beispiel, dass das oberste Gebot eines Schlei-Piraten immer heißt: Safety First!

nach oben

"Schlei-Piraten" bestehen Abenteuer - trotz Diabetes

Seit acht Jahren organisiert Dr. Carsten Petersen mit der Unterstützung seines Praxisteams und des Holmer Segelvereins Schleswig e.V. die Abenteuertage für Kinder mit Diabetes. Ob in der rauen Natur auf alten Wikingerschiffen, beim Bogenschießen in Haithabu, auf nächtlichen Wanderungen oder beim waghalsigen Klettern im Hochseilgarten – die kleinen Schlei-Piraten sollen vor allem Zutrauen in die eigene Leistungsfähigkeit gewinnen. "Ihr könnt alles schaffen, genau wie gesunde Kinder", erklärt ihnen Dr. Carsten Petersen, "denn was eurem Körper fehlt, ist nur die Fähigkeit Insulin zu produzieren".

Mehr als 100 Kinder und Jugendliche mit Diabetes durften sich schon Schlei-Piraten nennen, manche von ihnen stechen mittlerweile jeden Freitag in See. Gesegelt wird unter dem Kommando von Dr. Carsten Petersen und anderen erfahrenen Mitgliedern des Holmer Segelvereins.

Ihr jahrelanges ehrenamtliches Engagement hat die Jury des Bayer-Preises für kreative Kinderdiabetes-Projekte überzeugt. Jetzt zeichnete sie die Schlei-Piraten mit dem 3. Platz des FINE STAR 2010 und einem Preisgeld von 2.500 Euro aus.

"Die kleinen Matrosen lernen auf See sehr viel für ihr Leben mit dem Diabetes - und haben dabei sogar noch eine Menge Spaß. Ein Projekt mit Vorbildcharakter", begründet Jurymitglied Prof. Thomas Danne, Chefarzt am Kinderkrankenhaus auf der Bult, Hannover, die Entscheidung.

"Eine Hand fürs Schiff, eine Hand für dich"

Das Segeln und der Diabetes – für Dr. Carsten Petersen geht beides nur mit einer guten Navigation. "Was für den Skipper sein Kompass oder der Sextant, ist für Menschen mit Diabetes die Stoffwechselkontrolle", erklärt der begeisterte Segler. Und weil die Aufregung und die ungewohnte körperliche Anstrengung an Bord den Blutzuckerspiegel schon mal aus dem Ruder laufen lassen, stehen regelmäßige Messungen für die Schlei-Piraten an erster Stelle.

Abgelegt wird erst, wenn Blutzucker und Wetterlage kontrolliert und alle Werte notiert worden sind. Dann segeln sie los - in Mannschaften von bis zu acht "Seeleuten". Auch in diesem Jahr waren die jüngsten Matrosen gerade einmal sechs Jahre alt. Die persönlichen Erfolgserlebnisse, die sie während der Abenteuertage sammeln, sollen sie im Umgang mit dem Diabetes selbstbewusster machen und die Akzeptanz der Krankheit verbessern helfen. "Auf See lernen die Kinder, zu ihrem Diabetes wieder 'Du' zu sagen", erzählt Petersen. Aber auch Mannschaftsgeist und Teamgedanke werden groß geschrieben bei den Schlei-Piraten. Denn nur, wenn alle an einem Strang ziehen, lassen sich die schweren Kähne steuern und Untiefen sicher umschiffen.

Wind und Wetter fordern den vollen Einsatz der kleinen Seeleute – dabei muss an erster Stelle jeder auch für sich selbst und die eigene Sicherheit sorgen. "Eine Hand fürs Schiff und eine Hand für dich", zitiert Dr. Carsten Petersen dann die oberste Seefahrerregel – und wieder lernen "seine" Schlei-Piraten eine wichtige Lektion fürs Leben.

Bildunterschrift: Der Kurs wird auf der Seekarte abgesteckt
Bildquelle: Bayer Vital GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

zuletzt bearbeitet: 21.01.2011 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.