Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2011 > 110121

Drei Projekte, die für Kinder mit Diabetes viel bewegen

Pressemitteilung: Bayer Vital GmbH

FINE STAR Sieger 2010

Jury kürte die Gewinner des Bayer-Preises für kreative Kinderdiabetesprojekte beim Kirchheim Forum in Berlin

Fine Star 2010 Zum dritten Mal schrieb Bayer Diabetes Care im Mai 2010 den FINE STAR aus. Mit dem Preis werden Projekte gewürdigt und gefördert, die sich in besonderer Weise für Kinder und Jugendliche mit Diabetes einsetzen. Wieder haben sich zahlreiche kinderdiabetologische Einrichtungen und Selbsthilfegruppen beworben – keine leichte Aufgabe für die fünfköpfige Jury, die aus der Vielzahl der kreativen Bewerbungen schließlich die drei Sieger wählte.

Am 21. Januar 2011 wurden die drei Preisträger im Rahmen des Kirchheim Forums ausgezeichnet. "Auch 2010 haben wir wieder drei Initiativen ausfindig gemacht, die viel bewegen. Sie ermutigen die erkrankten Kinder und ihre Familien darin, den Diabetes anzunehmen und helfen ihnen dabei, die chronische Erkrankung im täglichen Leben zu managen", so Jurymitglied Prof. Dr. Thomas Danne, Chefarzt im Kinderkrankenhaus auf der Bult.

Platz 1: 10.000 Euro für das "Geschwisterwochenende" des GKH Herdecke

"Jetzt seid ihr mal dran" – so lautet das Motto des Geschwisterwochenendes, das das Diabetesteam des Gemeinschaftskrankenhauses Herdecke um Dr. Dörte Hilgard im November 2010 bereits zum zweiten Mal durchgeführt hat.

Immer wieder stehen Familienangehörige von Kindern mit Diabetes vor Herausforderungen und Gratwanderungen, die sie nur bewältigen können, wenn sie Unterstützung im Umgang mit der Erkrankung erfahren. Auch die Geschwisterkinder müssen sehr früh lernen, Verantwortung zu tragen und Rücksicht zu nehmen – mitunter werden sie zu "Schattenkindern". Ziel des Geschwisterwochenendes ist es, einmal nicht die erkrankten Kinder in den Fokus der Betreuung zu stellen, sondern den gesunden Geschwistern ungeteilte Aufmerksamkeit zu schenken, sie einzubeziehen und ihnen zuzuhören.

"Wenn der Diabetes ein Kind trifft, leidet die ganze Familie. Das Geschwisterwochenende ist eine besonders einfühlsame und kreative Idee", so Claudia Geis, FINE STAR-Jurymitglied und Leiterin von Bayer Diabetes Care. Mit dem 1. Platz des FINE STAR sollen jedoch stellvertretend auch die zahlreichen anderen Aktionen ausgezeichnet werden, die das Herdecker Diabetesteam mit viel Engagement durchführt. Stets geht es darum, den betroffenen Familien das Leben mit der Erkrankung zu erleichtern. Auf dem Programm stehen regelmäßige Angehörigenschulungen, in denen nicht nur Eltern, sondern auch Großeltern und sogar Nachbarn, Lehrer und Babysitter lernen, dem diabeteskranken Kind ein weitgehend normales Leben zu ermöglichen.

nach oben

KiDS-Kurs von Dr. Karsten Milek gewinnt Platz 2 und 5.000 Euro Preisgeld

Seit 19 Jahren organisiert der Diabetologe Dr. Karsten Milek den KiDS-Kurs, ein zweiwöchiges Erlebniscamp für rund 80 Kinder und Jugendliche mit Diabetes. Unterstützt wird er dabei von einem Team aus Diabetologen, Medizinpädagogen, DiabetesberaterInnen, DiabetesassistentInnen und MTA. In einem Ferienlager im brandenburgischen Schlaubetal ermöglichen sie den Kindern, viel Mut, Kraft und Wissen für den täglichen Umgang mit dem Diabetes zu tanken.

Mehr als 1.500 kleine Patienten konnten bisher an den Camps teilnehmen, die jedes Jahr unter einem neuen kreativen Motto stehen. So schlüpften sie in die Welt von Rittern, Indianern oder Pokemons. Sie lebten im All und unter Wasser, feierten den Superstar oder die Mini-WM. Immer dabei: Diabolus, das kleine teuflische Maskottchen, das die Kinder und Jugendlichen auch im vergangenen Jahr begleitete – bei ihrer "Reise in 14 Tagen um die Welt".

"Das enorme persönliche Engagement, die Organisationsleistung und die Kreativität, die hinter dem KiDS-Kurs stecken, haben uns begeistert", begründet Claudia Geis die Entscheidung. Denn um das "Unternehmen" KiDS-Kurs, dessen Anfänge in DDR-Zeiten zurückgehen, auch nach der Wende am Leben zu erhalten, musste Dr. Karsten Milek von Anfang an viele Hürden überwinden – und bis heute bei den Krankenkassen eine Menge Überzeugungsarbeit leisten. Doch wenn es um "seine" Kids geht, gibt Doc Milek, wie ihn im Camp alle nennen, nicht auf.

Für seinen Einsatz wurde dem Diabetologen bereits 2004 das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen. Jetzt kann er sich über den 2. Platz des FINE STAR Bayer-Preises für kreative Kinderdiabetes Projekte freuen.

nach oben

Dr. Carsten Petersen und die Schlei-Piraten gewinnen 3. Platz und 2.500 Euro

"Leinen los" – heißt es seit 2002 in jedem Sommer, wenn Dr. Carsten Petersen, unterstützt von seinem Praxisteam und dem Holmer Segelverein Schleswig e.V., mit den Schlei-Piraten in See sticht. Die Route führt über die Schlei, eine schmale Bucht der Ostsee mit vielen versteckten Lagerplätzen und unbewohnten Inseln.

Doch bei den Abenteuertagen der Schlei-Piraten geht es um mehr als um das Segeln. Unter dem Motto "Safety First" lernen die kleinen Matrosen auch, das Ruder über den Diabetes in die Hand zu nehmen und ihren Stoffwechsel auf Kurs zu halten. Ob in der rauen Natur auf traditionellen Schiffen, beim Bogenschießen im Wikingerdorf Haithabu, auf nächtlichen Wanderungen oder beim waghalsigen Klettern im Hochseilgarten – die kleinen Schlei-Piraten sollen vor allem Zutrauen in die eigene Leistungsfähigkeit gewinnen. Auf diese Weise wird das Selbstbewusstsein der jungen Patienten nachhaltig gestärkt.

Das jahrelange ehrenamtliche Engagement von Dr. Carsten Petersen und seinen Mitstreitern hat die Jury des Bayer-Preises für kreative Kinderdiabetes-Projekte überzeugt. Deshalb zeichnete sie die Schlei-Piraten mit dem 3. Platz des FINE STAR 2010 aus. "Die kleinen Matrosen lernen auf See sehr viel für ihr Leben mit dem Diabetes - und haben dabei sogar noch eine Menge Spaß. Ein Projekt mit Vorbildcharakter", begründet Jurymitglied Prof. Thomas Danne die Entscheidung.

Die FINE STAR Jury

Bildunterschrift: Fine Star 2010
Bildquelle: Bayer Vital GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

zuletzt bearbeitet: 21.01.2011 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.