Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2010 > 101215b

DDB gründet "Diabetikerstiftung Mittelpunkt Mensch"

Erbschaft gut angelegt

Der Erweiterte Bundesvorstand des Deutschen Diabetiker Bundes (DDB) hat in seiner Sitzung im September 2010 beschlossen, eine Diabetikerstiftung "Mittelpunkt Mensch" zu gründen. Die Stiftung wird ihren Sitz in Kassel haben. Zurzeit laufen die notwendigen formalen Prozesse zur Eintragung der Stiftung. Mit der Eintragung (Rechtsfähigkeit) ist noch im 1. Quartal 2011 zu rechnen.

Die Gründung der Stiftung wurde möglich durch eine großzügige Erbschaft, die dem DDB zugeflossen ist. Ziel ist es, weitere Menschen und Institutionen durch Spenden oder Erbschaften für eine weitere Aufstockung des Stiftungskapitals zu gewinnen, damit auf Dauer ausreichende Erträge aus dem Stiftungskapital zur Verfügung stehen, um eine spürbare Förderung der Stiftungszwecke zu erreichen.

Der Stiftungszweck ist klar festgelegt:

Der Name ist Programm

Im Mittelpunkt aller Aktivitäten der Stiftung soll der Betroffene stehen. Seiner Lebensqualität und Versorgung soll das besondere Augenmerk gelten. Aus diesem Grund soll auch die – bisher stark vernachlässigte – Versorgungsforschung einen besonderen Stellenwert haben. Entsprechende Untersuchungen sind in den Diskussionen, z. B. um die Verordnungsfähigkeit von Medikamenten unbedingt notwendig.

Die "Diabetikerstiftung Mittelpunkt Mensch" soll nicht Konkurrenz sondern Ergänzung zur Deutschen Diabetes Stiftung (die zur Hälfte ebenfalls vom DDB mitgetragen wird) sein, die den Fokus ihrer Arbeit aber mehr auf den wissenschaftlichen Bereich legt.

Spenden und Zuwendungen für die Stiftung werden über auf das Konto des Deutschen Diabetiker Bundes bei der Bank für Sozialwirtschaft, Kontonummer. 7219500, BLZ 37020500 – Stichwort: Stiftung gern entgegengenommen.

zuletzt bearbeitet: 15.12.2010 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Dr. phil. Axel Hirsch

Dr. phil. Axel Hirsch

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.