Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2010 > 100906b

Zur diabetestour in Bochum kamen über 3.000 Besucher

Pressemitteilung: Kirchheim-Verlag

Gute Stimmung bei Koch-Shows, Talk-Runden, Vorträgen zu Diabetesthemen und mehr

3098 Besucher sind am 4. September zur "diabetestour" (www.diabetestour.de) in den RuhrCongress Bochum gekommen. "Ich bin begeistert von den Vorträgen" - "Ein tolles Angebot an Mess-Stationen" – "Super-Stimmung bei den Koch-Shows": das nur eine kleine Auswahl an Kommentaren der Besucher aus Essen, Gelsenkirchen, Bochum. Ihnen wurden Unterzuckerungs-Warnhunde präsentiert, ebenso über 20 leicht verständliche Experten-Vorträge, Talk-Runden und Schau-Kochen mit Stars wie Uwe Steiniger (www.uwe-steiniger.de) und Bestseller-Autor Hans Lauber (www.lauber-methode.de). Und noch viel mehr.

Geballte Diabetes-Ladung!

Die diabetestour sucht ihresgleichen: Nirgendwo sonst treffen Diabetiker auf eine solche geballte Diabetes-Ladung. In Vorträgen erfahren die Besucher, wie man seine Ernährung auf "schmackhaft und gesund" umstellen kann ... und bekommen parallel in Koch-Shows gezeigt - quasi zum Riechen, Anfassen und Schmecken - wie's geht. Das Kochstudio ist mehrfach an diesem Tag umringt von hundert Möchtegern-Gourmets. Leicht zu verstehen, gibt es doch "Ruhrpott-Salat mit Saibling", "Hanswurst mit Curry" und "Hirschrücken mit Bohnen".

In Experten-Vorträgen werden die Gefahren der Diabetes-Folgeerkrankungen dargestellt, ebenso die Gefahren des Übergewichts und der hohen Blutzuckerwerte – und im Vorsorgeparcours kann man gleich seine Werte messen lassen, seine Füße untersuchen lassen und sogar seine Risiken für den Zahnhalte-Apparat abklären lassen.

Wie auf dem Marktplatz

Im RuhrCongress geht es zu wie samstags auf dem Marktplatz; überall wird gewerkelt, stehen die Menschen Schlange, ist lautes Stimmengewirr. Es geht darum, 10 Körper- (und Diabetes-)Werte messen zu lassen ... und diese später mit einem Arzt zu besprechen – in einer ruhigen Ecke und unter 4 Augen; das gibt's nicht mal in der Arztpraxis. Rund 1.000 Besucher nutzen das Mess-Angebot an dem Tag.

Auch das Stimmengewirr hat System: In der gesundheitspolitischen Diskussion klären hochkarätige Experten, ob man als Diabetiker derzeit denn noch seine Blutzucker-Teststreifen verschrieben bekommt? Mit an Bord sind Dr. C. Graf (Barmer GEK), D. Möhler (Bundesvorsitzender Deutscher Diabetiker Bund/DDB), M. Krüger (Apotheker-Vertreter und Diabetes-Experte) und Dr. M. Lederle (Experte).

Daneben bewegt die DAK (www.dak.de) an ihrem Stand die (Besucher-)Massen: Bewegungs-Programm ist angesagt. Wiederum um die Ecke dampft es ... siehe oben: Die Köche brutzeln und erklären die Vorzüge von Fenchel, Kürbis und Stevia!

Von Diabetiker zu Diabetiker: eindringlich

Das ist längst nicht alles. Segler Bastian Hauck (32, www.tadorna.de), Typ-1-Diabetiker, zieht die Zuhörer in seinen Bann mit Fotos, eingespielten Handy-Filmen und vor allem seinen absurden Schilderungen: Oder haben Sie schon mal ein Segelschiff von Neuseeland nach Hamburg überführt? Oder haben bei fast doppelter Orkan-Stärke mitten in der Nacht mit einem 17-m-Boot quasi senkrecht in einer 15-m-Welle gestanden? Oder haben einem mehrere Tonnen schweren See-Elefanten aus zwei Metern Entfernung schon mal ins Maul geschaut? Bastian Hauck hat das alles ... und noch viel mehr. – Und dabei immer seine Blutzuckerwerte im Griff.

Hoffen und Bangen, Bericht aus kniffligster Lebenslage: diesen gab's auch von Andrea Wimmer im "WAZ-Nachtforum Medizin". Die 39-Jährige trägt einen Mundschutz, ist vor gerade einmal wenigen Wochen transplantiert worden, kombiniert Niere und Bauchspeicheldrüse. Als ehemalige Insulinpumpen-Trägerin braucht sie seither kein Insulin mehr, kann essen, was sie möchte – und ist keinesfalls leichtsinnig: "Mal sehen, wie alles in einem halben Jahr ist", sagt sie vorsichtig. Eindringliche Berichte auf der diabetestour, von Diabetiker zu Diabetiker.

Für diabetestour-Qualität sorgen Martin Hadder und sein DDB-Landesverband Nordrhein-Westfalen, ebenso die Bochumer Diabetes-Zentren (Klinikum Bergmannsheil, St. Josefs-Spital), die Medizinische Hochschule Hannover (Prof. H. Günay) und die Landesapothekerkammer Westfalen-Lippe. Für Qualität sorgen auch Gastspiele wie das "WAZ-Nachtforum Medizin" der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung sowie die Veranstalter: der Kirchheim-Verlag Mainz (www.diabetes-journal.de) und dessen Partner HCC (Hannover Congress Centrum).

100 km bis Hannover?

Eines bleibt festzuhalten: Wer selbst mit Diabetes zu tun hat, wer nicht weiter weg wohnt von Hannover als sagen wir 100 Kilometer ... und wer nicht unverschiebbar verreist ist am 1. Advent 2010 – der ist selbst Schuld, wenn er am 28. November nicht nach Hannover kommt: Denn dann ist wieder diabetestour angesagt: von 9 bis 17 Uhr im HCC!

zuletzt bearbeitet: 06.09.2010 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.