Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2010 > 100615

Snacktipp für die Halbzeit

Pressemitteilung: Pressebüro Deutsches Obst und Gemüse

Knackfrische Radieschen

Radieschen Während unsere Mannschaft das Feld in Südafrika betritt, kommen deutsche Radieschen erntefrisch, knackig und leicht scharf von den Feldern. Die quietschrote Rundwurzel ist ein vortrefflicher Snack für lange, spannende Fußballabende und eine gesunde Nascherei für Zwischendurch.

Schmeckt scharf

Die Verwandtschaft mit dem Rettich schmeckt man den Radieschen an: Beide Pflanzen enthalten Senföl, welches das mehr oder minder scharfe Aroma ausmacht. Senföl wirkt sich positiv auf die Atmungsorgane aus und regt die Verdauung an. Die leichte Schärfe bringt den Kreislauf von fiebernden Fußballfans zusätzlich in Schwung. Zudem liefern Radieschen die Vitamine A, B1, B2 und C sowie die Mineralstoffe Kalium, Calcium und Eisen.

Sieht scharf aus

Im Laufe der Zeit haben die Züchter dem Radieschen zu einem perfekten Outfit verholfen. Neben den kugelrunden, roten Radieschen gibt es Liebhabersorten in länglich-ovaler Form und in zweifarbig rot-weißer, gelber oder weißer Schale. Sie werden gebündelt, mit mindestens zehn "Köpfen" und mit grünem Laub angeboten. Ob die Wurzeln schön knackig sind, erkennt man sofort an den Blättern: Sind sie noch frisch, sind es auch die Wurzeln. Vor der Aufbewahrung im Kühlschrank sollten die Blätter abgedreht werden, um Wasserverluste zu vermeiden. Anschließend die Radieschen waschen, abtrocknen und in einen Gefrierbeutel oder eine Kunststoffbox geben – so bleiben sie mehrere Tage frisch und knackig.

Ist zum Anbeißen

Kleine Snacks mit Radieschen lassen sich schnell – z. B. in der Halbzeitpause – zubereiten. Ob auf Spießen, auf Quarkbrot mit Schnittlauch, nur mit Butter und Salz oder mit Käse, sie munden ganz vorzüglich. Und das Beste: Die appetitlichen Knöllchen harmonieren geschmacklich hervorragend mit einem kühlen Bier.

nach oben

Radieschen am Brotspieß mit Basilikum-Dip

Zutaten (für 8 Spieße):

Radieschen am Brotspieß für die Spieße:
2 Bündel Radieschen
8 Scheiben dunkles, kräftiges Brot
8 Scheiben Käse
8 Scheiben Schinken oder Salami

Brot mit Käse und Wurst belegen. In mundgerechte Stücke schneiden. Radieschen halbieren. Abwechselnd die Radieschenhälften und Brotstücke auf den Spieß stecken.

für den Dip:
2 Becher Creme fraiche (je 150 g)
1 Becher Joghurt (150 g)
1 Bund Basilikum
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer

Basilikum fein hacken und Knoblauch pressen. Alle Zutaten miteinander verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nationalelf Deutsches Obst und Gemüse Hinweis der DiabSite-Redaktion:
Das "Pressebüro Deutsches Obst und Gemüse" hat aus frischen Zutaten eine eigene Nationalelf (PDF 1,7 mb) zusammengestellt, mit der jeder fit und gesund durch die WM kommt. "Sie besteht aus gesunden Kraftprotzen, knackfrischen Fitmachern und einer farbenfrohen Abwehr." Die Redaktion des Diabetes-Portals DiabSite dankt dem "Pressebüro Deutsches Obst und Gemüse" für die freundliche Publikationsgenehmigung!

Bildunterschriften: Radieschen (Bild 1), Radieschen am Brotspieß (Bild 2) und die Nationalelf "Deutsches Obst und Gemüse" (Bild 3).
Bildquelle: Pressebüro Deutsches Obst und Gemüse

Das könnte Sie auch interessieren:

zuletzt bearbeitet: 15.06.2010 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.