Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2010 > 100512i

Christi Himmelfahrt: 2.000 Apotheken leisten Notdienst

Per Anruf oder SMS an 22 8 33 lässt sich per Handy schnell Hilfe vor Ort finden

Ob mit dem Fahrrad auf ländlicher Herrentagstour oder mit Kind und Kegel auf dem Weg zu einem Kurzurlaub in Deutschland – die Apotheken leisten bundesweit Nacht- und Notdienst am morgigen Christi Himmelfahrt und den Tagen danach. Jederzeit sind etwa 2.000 Apotheken einsatzbereit. Bis zu 30.000 Menschen nutzen monatlich die 22 8 33-Angebote, um die nächstgelegene Apotheke zu finden. Besonders oft freuen sich jedoch Eltern über die Notdienstapotheken in ihrer Nähe, wenn ihre kranken Kinder ärztlich verordnete Arzneimittel sofort erhalten.

Über die Notdienstpläne der Apotheken kann man sich wie folgt informieren:

Auch viele Tageszeitungen informieren über den Apothekennotdienst vor Ort. Zudem hängt in jedem Apothekenschaufenster eine Liste der dienstbereiten Apotheken aus. Auch die Landesapothekerkammern informieren Patienten auf ihren Internetseiten.

Pro Feiertag oder in der Nacht leisten bundesweit etwa 2.000 Apotheken Notdienst. Mehr als 20.000 Patienten nehmen diesen Service jeweils in Anspruch. Mehr als 7 Mio. Arzneimittelpackungen werden pro Jahr außerhalb der regulären Öffnungszeiten an Patienten abgegeben. Der Anteil der von Kinderärzten ausgestellten und eingelösten Rezepte ist während des Nacht- und Notdienstes überdurchschnittlich hoch.

zuletzt bearbeitet: 12.05.2010 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.