Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2010 > 100422d

Diabetiker verwenden Einmal-Lanzetten bis zu 100 Mal

Pressemitteilung: Bayer Vital GmbH

Experte der Uniklinik Dresden warnt vor gefährlichen Folgen

Farbige Microlet Lanzetten erinnern an den regelmäßigen Wechsel und Microlet 2 Stechhilfe wird von den Betroffenen als besonders schmerzarm eingestuft

Bunte Microlet Lanzetten Das regelmäßige Messen des Blutzuckers gehört für Menschen mit Diabetes zum Alltag. Durchschnittlich etwa 2.000 Mal pro Jahr müssen sich insulintherapierte Diabetiker stechen, um für jede Messung einen Blutstropfen zu gewinnen. Eine Untersuchung der Universitätsklinik Dresden hat jetzt ergeben, dass dabei häufig gravierende Fehler gemacht werden.

So gaben viele Patienten an, ihre Einmal-Lanzetten nur zufällig und unregelmäßig, subjektiv etwa alle 2-3 Wochen, zu wechseln. Bei insulintherapierten Diabetikern würde das einem Austausch nach 60-100 Messungen entsprechen. Schon nach der ersten Benutzung bilden sich jedoch mikroskopisch kleine Widerhaken an der Spitze der Nadel, die schmerzhafte Reißwunden verursachen und zu Infektionen führen können.

Lanzetten verformen sich nach mehrfachem Gebrauch zu Widerhaken "Viele Diabetiker empfinden die Blutzuckerselbstkontrolle daher als unangenehm und schmerzhaft. Deshalb messen sie seltener als nötig und gefährden damit ihren Behandlungserfolg", so Prof. Peter Schwarz, Leiter der Fakultät Prävention und Versorgung des Diabetes von der TU Dresden.

Lanzetten in unterschiedlichen Farben für jeden Wochentag (Microlet® von Bayer) können dabei helfen, an den so wichtigen Wechsel zu denken. Das bestätigten 63 Prozent der Verwender in einer aktuellen Anwendungsbeobachtung. Mehr als 70 Prozent äußerten außerdem, dass die Blutgewinnung mit der Microlet 2 Stechhilfe weniger schmerzhaft ist als mit ihrer bisherigen Stechhilfe.

Durch den regelmäßigen Lanzettenwechsel und die Verwendung einer guten Stechhilfe können Patienten selbst maßgeblich zur sanften Blutgewinnung und damit zum Erfolg ihrer Diabetestherapie beitragen.

Quellen

  • Diabetes aktuell 7/09: Blutzuckerselbstkontrolle - Komplikationen bei Mehrfachnutzung steriler Einmallanzetten, Peter E.H. Schwarz, Olga Luis Dominguez, Anne Neumann, Medizinische Klinik 3, TU Dresden.
  • GfK-Studie im Auftrag von Bayer Diabetes Care.

Bildunterschriften: Bunte Microlet Lanzetten (oben), die sich nach mehrfachem Gebrauch zu Widerhaken verformen (mitte).
Bildquelle: Bayer Vital GmbH

zuletzt bearbeitet: 22.04.2010 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.