Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2010 > 100330c

Neuer BVMed-Fachbereich "Diabetes" vereint Hersteller und Händler für eine "ganzheitliche Versorgung"

Im Mittelpunkt stehen Menschen mit Diabetes und eine bessere Diabetestherapie durch innovative Produkte

Der Bundesverband Medizintechnologie, BVMed, hat einen neuen Fachbereich "Diabetes" gegründet. Er vereint Hersteller und Händler aus den Bereichen Insulinpumpentherapie und kontinuierliche Glukosemessung.

Ziel des Fachbereichs ist es, die Auswirkungen der Volkskrankheit Diabetes und moderne Therapiemöglichkeiten darzustellen sowie die Vorteile einer ganzheitlichen Versorgung durch Hersteller und Händler für den Diabetes-Patienten aufzuzeigen. "Die Schulung und Motivation der Patienten ist dabei ein wichtiger Erfolgsfaktor in der Therapie", so BVMed-Geschäftsführer und Vorstandsmitglied Joachim M. Schmitt zur Gründung des Fachbereichs Diabetes.

Im Mittelpunkt der Versorgung stehen Menschen mit Diabetes. Die Vision des neuen BVMed-Fachbereichs ist dabei, die Diabetestherapie durch den Einsatz innovativer Dienstleistungen und Produkte zu optimieren, um langfristig einen volkswirtschaftlichen Nutzen zu erreichen. Ziel müsse der verantwortungsvolle Einsatz der Produkte durch individuelle Beratung und Schulung zur Vermeidung von Spätkomplikationen sein. "Die Umsetzung dieser Vision kann nur durch die Kooperation aller Beteiligten sichergestellt werden: Diabetes-Fachhandel, Hersteller, medizinische Einrichtungen, Krankenkassen und Patienten", so der BVMed-Fachbereich.

Diabetes mellitus ist eine Stoffwechselerkrankung, von der allein in Deutschland mindestens fünf Millionen Menschen betroffen sind. Diabetes ist gekennzeichnet durch eine dauerhafte Erhöhung des Blutzuckers, die langfristig schwere Folgen für den gesamten Organismus haben kann. Dazu zählen unter anderem schwere Nerven-, Augen- oder Nierenschäden, Arteriosklerose und Koronare Herzerkrankung oder der Diabetische Fuß. In Deutschland erblinden jährlich bis zu 6.000 Menschen aufgrund von Diabetes, rund 25.000 muss ein Fuß oder ein Bein amputiert werden, 8.000 werden dialysepflichtig, bei mehreren 10.000 Schlaganfall- und Herzinfarktpatienten lässt sich das Ereignis auf Diabetes zurückführen.

Beteiligte Unternehmen im neuen BVMed-Fachbereich sind bislang Abbott, B. Braun, Becton Dickinson, LifeScan (Johnson & Johnson) MediqDirekt, Medtronic, und Ypsomed.

Der BVMed bietet seinen über 220 Mitgliedsunternehmen in mehr als 50 Arbeitsgremien eine Plattform für einen konstruktiven Dialog und Austausch, der zu einer gemeinsamen Meinungsbildung führt. Der Verband erweitert kontinuierlich seinen Vertretungsbereich und verstärkt damit weiter seinen Einsatz für innovative Medizintechnologien und Therapieverfahren. Eine Übersicht über alle BVMed-Arbeitsgremien befindet sich im Internet unter www.bvmed.de (Wir über uns).

zuletzt bearbeitet: 30.03.2010 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.