Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2010 > 100322b

Ab 1. April 2010 gilt neue Messeinheit Millimol pro Mol für den Blutzuckerlangzeitwert

Pressemitteilung: Bayer Vital GmbH

Neu gegen Alt: HbA1c – Infokarte ermöglicht schnellen Vergleich

Blutzuckerselbstmessung in Kombination mit regelmäßiger Laboruntersuchung des HbA1c-Wertes ermöglicht eine gute Beurteilung der Stoffwechselqualität

Infokarte
Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.
HbA1c - jeder Diabetiker weiß, was sich hinter dieser kompliziert klingenden Abkürzung verbirgt: Es ist das sogenannte "Blutzuckergedächtnis", ein Durchschnittswert der letzten acht bis 12 Wochen, den der Arzt oder die Diabetesambulanz bei jedem Patienten regelmäßig ermittelt. Ab dem ersten April müssen Menschen mit Diabetes eine wichtige Änderung berücksichtigen, denn der im Labor gemessene HbA1c-Wert wird künftig nicht mehr in Prozent angegeben, sondern in einer neuen Messeinheit: Millimol pro Mol (mmol/mol). So entspricht beispielsweise dem bisherigen Normbereich für Stoffwechselgesunde von 4 bis 6 Prozent ein absoluter Wert von 20 bis 44 mmol/mol.

Um Menschen mit Diabetes bei der Umstellung zu unterstützen und ihnen jederzeit eine Vergleichbarkeit mit ihren bisherigen Langzeitwerten zu ermöglichen, bietet Bayer Diabetes Care jetzt eine praktische Infokarte an: Sie ermöglicht einen schnellen direkten Vergleich der gängigen Prozenteinheiten mit den neuen mmol/mol-Werten auf einen Blick.

Die Infokarte kann kostenfrei beim Bayer Diabetes Service unter 0800-5088822 sowie per E-Mail unter info@bayerdiabetes.de angefordert werden.

Blutzuckerselbstkontrolle und HbA1c – Voraussetzung für die Beurteilung der Stoffwechselqualität

Dank moderner Geräte zur Blutzuckerselbstkontrolle (z. B. Contour® von Bayer) haben Diabetiker heutzutage jederzeit die Möglichkeit, eigenständig ihre Glukosekonzentration im Blut zu überprüfen und ihren Diabetes zu managen. Dabei kann es auch bei gut einstellten Diabetikern zu Schwankungen kommen. So senkt beispielsweise körperliche Aktivität kurzfristig den Blutzuckerspiegel, während eine kohlenhydratreiche Mahlzeit den Wert in die Höhe treibt.

Um Spätfolgen und Begleiterkrankungen zu vermeiden, ist vor allem die Beobachtung der Stoffwechselqualität über einen längeren Zeitraum von Bedeutung. Diese wird mit dem HbA1c-Wert angegeben, der einen Durchschnitt der Glukosekonzentration der letzten acht bis 12 Wochen widerspiegelt. Die deutsche Diabetes-Gesellschaft (DDG) hat sich den internationalen Empfehlungen zur Standardisierung des Verfahrens angeschlossen, um die Ergebnisse in Zukunft unabhängig der Messmethode vergleichbar zu machen. Umrechnungsgrundlage für die neue Berechnung ist folgende Formel:

HbA1c (mmol/mol Hb) = (HbA1c % - 2,15) : 0,0915

Bewertung und Umrechnung des HbA1c-Wertes

  Gesunder Stoffwechsel Gut eingestellter Diabetes Mäßig eingestellter Diabetes
HbA1c (Prozent) < 6 % 6,0 % – 7,5 % > 7,5 %
HbA1c (Millimol pro Mol) < 42 mmol/mol 42 mmol/mol – 58 mmol/mol > 58 mmol/mol

Bildunterschrift: Infokarte
Bildquelle: Bayer Vital GmbH

zuletzt bearbeitet: 22.03.2010 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.