Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2010 > 100304b

Elektronische Gesundheitskarte

Pressemitteilung: Bundesärztekammer (BÄK)

Ärzte für freiwillige Online-Anbindung

Zu irreführenden Meldungen, die Organisationen der Leistungserbringer hätten der Online-Anbindung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) zugestimmt, erklärt Dr. Franz-Joseph Bartmann, Vorsitzender des Ausschusses Telematik der Bundesärztekammer:

"Meldungen, wonach die Organisationen der Leistungserbringer (Ärzte und Zahnärzte) der Online-Anbindung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) zugestimmt haben, sind falsch. Richtig ist, dass Bundesgesundheitsminister Phillip Rösler auf der CeBIT auf technische Lösungen hingewiesen hat, nach denen die Online-Prüfung und -Aktualisierung der Versichertenstammdaten physikalisch getrennt vom Primärsystem erfolgen kann und die damit die Freiwilligkeit der Online-Anbindung von IT-Systemen in Arztpraxen ermöglichen.

Entsprechende Vorschläge hatten zuvor die Leistungserbringerorganisationen in die Diskussion eingebracht. Dadurch wäre ein maximaler Schutz von Patientendaten gewährleistet. Dieser Vorschlag ist jedoch nicht isoliert zu sehen. Vielmehr ist er Bestandteil eines 'Paketes' der Positionen der Leistungserbringerorganisationen, das gegenwärtig mit den Beteiligten diskutiert wird."

zuletzt bearbeitet: 04.03.2010 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Dr. phil. Axel Hirsch

Dr. phil. Axel Hirsch

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.