Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2010 > 100118d

Kinder helfen Kindern

Heidelberger Schüler unterstützen Herz-Kreislaufforschung für chronisch kranke Kinder

Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin Heidelberg startet europaweite Studie zu neuer Untersuchungsmethode bei Kindern

Neuartige Untersuchungsmethode in der Heidelberger Kinderklinik Schüler des Heidelberger Helmholtz-Gymnasiums unterstützen ab dem 19. Januar 2010 unter dem Motto "Kinder helfen Kindern" die Mediziner des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin Heidelberg bei der Herz-Kreislaufforschung. Auf dem Prüfstand steht eine neue Methode zur Beurteilung der Gefäßfunktion bei Kindern und Jugendlichen: Die neuartige Untersuchungstechnik funktioniert ähnlich wie eine automatische Blutdruckmessung und erfasst schmerzfrei die sogenannte Pulswellenlaufzeit, ein Maß für die Dehnbarkeit und damit den Gesundheitszustand der Arterien.

Nützen soll diese Untersuchungsmethode in Zukunft chronisch kranken Kindern, die z. B. an Diabetes oder Nierenerkrankungen leiden. Sie können schon frühzeitig Gefäßschäden entwickeln; Herz-Kreislauferkrankungen sind dann die Folge. Bei Erwachsenen sagt die Dehnbarkeit der Arterien das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall erheblich besser voraus als herkömmliche Blutdruckmessungen. Die Heidelberger Mediziner gehen davon aus, dass sie mit Hilfe dieser Untersuchung auch bei chronisch kranken Kindern das Risiko für Gefäßerkrankungen besser abschätzen und so frühzeitig reagieren können.

Gesunde Kinder und Jugendliche helfen, Normalwerte zu ermitteln

Erprobt wird die neue Technologie bei Kindern und Jugendlichen im Rahmen einer europaweiten Verbundstudie, die ein Wissenschaftlerteam um Privatdozentin Dr. Elke Wühl vom Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin Heidelberg koordiniert.

Noch fehlen allerdings die Normalwerte für den Gefäßzustand in diesem Lebensalter, mit denen die Werte der chronisch kranken Kinder verglichen werden können. Um diese zu ermitteln, sollen bis zu 2.000 gesunde Kinder im Alter von 6 bis 18 Jahren in Deutschland, Polen, Italien und der Türkei untersucht werden. In Deutschland nehmen Schulen in Hannover, Weinsberg und Heidelberg an der Normwert-Aktion teil.

Bis Montag, den 18.01.2010, werden noch Einwilligungserklärungen gesammelt; am Dienstag, den 19. Januar 2010, beginnen die Untersuchungen im Helmholtz-Gymnasium. Die schmerzlosen Messungen, die circa zehn bis 15 Minuten dauern, finden nach dem Unterricht oder in den Pausen statt.

Weitere Informationen über das Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Heidelberg: www.klinikum.uni-heidelberg.de/Zentrum-fuer-Kinder-und-Jugendmedizin-.106747.0.html.

Bildunterschrift: Neuartige Untersuchungsmethode in der Heidelberger Kinderklinik: Frau Dr. Doyon misst bei einem kleinen Patienten die Gefäßsteifigkeit.
Bildquelle: Universitätsklinikum Heidelberg

zuletzt bearbeitet: 18.01.2010 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.