Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2009 > 091208c

Welche Versicherungen für Diabetiker wirklich wichtig sind

Pressemitteilung: Neue Apotheken Illustrierte

Vorsicht bei sogenannten Verweisungsklauseln

Krankenversicherung und der Schutz vor den Folgen einer Berufsunfähigkeit. Das steht laut Michael Lambrecht für Diabetiker an erster Stelle. Dies betont der unabhängige Versicherungsmakler aus Leer in der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten vom 15. Dezember 2009.

Als chronisch Kranke haben Diabetiker es besonders schwer, Versicherungen abzuschließen. Viele private Krankenversicherer lehnen zum Beispiel die Anträge von Zuckerkranken ab.

Eine Ausnahme bildet der Basistarif, der den Leistungen und Kosten einer gesetzlichen Kasse entspricht. Dieser Tarif ist auch für chronisch Kranke zugänglich. Jedoch entfällt die Möglichkeit, Familienangehörige beitragsfrei mitzuversichern. Helge Kühl, Versicherungsexperte für den Bundesverband der Verbraucherzentralen, empfiehlt Diabetikern daher, einer bereits bestehenden gesetzlichen Krankenversicherung treu zu bleiben.

Beim Schutz vor den Folgen einer Berufsunfähigkeit unbedingt das Kleingedruckte ganz genau lesen, rät der Experte weiter. Denn dort steht, welche Umstände den Versicherer von der Zahlungspflicht befreien. Vorsicht gelte zum Beispiel bei sogenannten Verweisungsklauseln. Danach erhält der Versicherte kein Geld, sofern noch andere Berufe ausgeübt werden könnten.

zuletzt bearbeitet: 08.12.2009 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.