Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2009 > 091124c

Aktiv leben mit Diabetes mellitus

Pressemitteilung: D-Run-Projekt

Ein wichtiger Baustein in der Therapie ist körperliches Training

Diabetiker im Training Schätzungsweise 246 Millionen Menschen leiden weltweit unter der Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus). Bis zum Jahr 2025 wird ein Anstieg auf bis zu 350 Millionen Betroffene prognostiziert. In Deutschland gibt es etwa sieben Millionen Diabetiker, Tendenz steigend. Hinzu kommt eine hohe Dunkelziffer. Da diese Stoffwechselerkrankung das Auftreten weiterer Erkrankungen begünstigt, stellt das Ausmaß der Diabetesfälle bereits heute eine besondere Herausforderung für das allgemeine Gesundheitssystem dar. Für den einzelnen Betroffenen ist es wichtig, Ursachen und Therapiemöglichkeiten seiner Krankheit zu kennen.

Ein wichtiger Baustein in der Therapie ist körperliches Training. Vielen Betroffenen fällt es jedoch häufig sehr schwer sich über einen längeren Zeitraum für sportliche Aktivitäten zu motivieren. Oft scheitert es auch daran, dass sie nicht wissen, welche Sportarten für sie geeignet sind und auch ob und was Diabetiker dabei speziell zu beachten haben. Antworten auf diese und ähnliche Fragen erhalten alle Interessierten auf der Patientenveranstaltung "Aktiv leben mit Diabetes" zum Thema Diabetes mellitus und Sport am 5. Dezember 2009 von 15.00 -17.00 Uhr im Hörsaal der Chirurgie (Gebäude 505) der Universitätsmedizin Mainz.

Gemeinsam mit einem Endokrinologen und einem Kardiologen informiert der ehemalige Europameister und Olympionike im Hürdenlauf Dr. Harald Schmid die Veranstaltungsbesucher darüber, wie wichtig regelmäßiges körperliches Training insbesondere für Diabetiker ist. Die Besucher erfahren, wie man am besten trainieren sollte und vor allem wie sie sich ihre Motivation bewahren. "Sport ist eine therapeutisch äußerst wirksame Behandlungsmethode. Zudem bedeutet er für Menschen mit Diabetes der Weg in ein neues Leben: Körperbewusstsein entwickeln, Leistungsfähigkeit spüren, Lebensqualität und Wohlgefühl gewinnen." erklärt Dr. Harald Schmid.

Über diese Informationsveranstaltung hinaus, möchten die Initiatoren auch mit der Doku-Soap "D-RUN - Mein Leben. Mein Diabetes. Mein Lauf." Betroffene und Interessierte über diesen Themenkomplex aufklären. Nach dem Erfolg der ersten Staffel im Frühjahr dieses Jahres erhalten nun weitere zehn sportlich ungeübte Diabetiker die Möglichkeit im Rahmen von D-RUN den Lauf gegen ihren Diabetes zu gewinnen. Mit einem sportwissenschaftlich untermauerten Trainingsprogramm, das neben der Steigerung der Fitness auch psychische Aspekte berücksichtigt, sollen erneut Menschen mit Diabetes zu Ausdauersport motiviert werden. Sie werden dabei von einem Expertenteam betreut, trainiert und beraten. Sportliches Ziel ist es wieder, dass am Ende der Staffel alle Teilnehmer den Halbmarathon des Mainzer Novo Nordisk Gutenberg-Marathons laufen.

Alle zehn Teilnehmer der ersten Staffel absolvierten erfolgreich und ohne Komplikationen die Halbdistanz des Mainzer Marathons 2009 und blieben darüber hinaus auch weiterhin sportlich aktiv. "Wir fördern in einem sicheren Rahmen die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Läufer und prügeln sie nicht irgendwie auf den Marathon hin. Die Teilnehmer erleben, dass sie mit ein bisschen Willen und vielleicht auch ein paar Anschubsern einiges verbessern können. Es macht ihnen und uns richtig Spaß, zu sehen, wie positiv sich das Training auswirkt." betont der Kardiologe Dr. Felix Post. Das unser Projekt zukunftsweisend ist, zeigt auch die Auszeichnung mit dem Health Media Award 2009.

Wer an dem D-RUN 2010 teilnehmen möchte, kann sich direkt auf der Informationsveranstaltung bewerben.

Eindrücke vom D-Run 2009, alle Episoden, Erlebnisse sowie viele weitere News und Informationen rund um die Themen D-Run und Diabetes finden sich unter www.d-run.de.

Das Team der Doku-Soap "D-RUN" setzt sich zusammen aus den Mitarbeitern des Gesundheitsportals www.wissen-gesundheit.de, dem ehemaligen Europameister im Hürdenlauf Dr. Harald Schmid, Mitarbeitern der II. Medizinischen Klinik unter Leitung von Prof. Thomas Münzel und Mitarbeitern der Abteilung für Endokrinologie und Stoffwechselkrankheiten unter der Leitung von Prof. Matthias M. Weber der Universitätsmedizin Mainz.

Bildunterschrift: Diabetiker beim Training
Bildquelle: D-Run Projekt

zuletzt bearbeitet: 24.11.2009 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.