Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2009 > 091117

Weltdiabetestag in Berlin war ein großer Erfolg

Pressemitteilung: Novo Nordisk Pharma GmbH

"Unite for Diabetes" ließ Brandenburger Tor blau erstrahlen

Brandenburger Tor in Blau Am 14. November stand das Brandenburger Tor ganz im Zeichen von Diabetes: Auf der nationalen Veranstaltung des Deutschen Diabetiker Bundes konnten sich die 3.000 Besucher über die Volkskrankheit umfassend informieren. Viele ließen ihren Blutzucker messen oder ermittelten mittels FINDRISK-Test ihr Diabetes-Risiko. Sehr beliebt war der Changing Diabetes®-Bus des Diabetesspezialisten Novo Nordisk, der auf seiner Welttour dort Station gemacht hatte. Auch die weiteren Angebote wie Körperfettmessung, Beratung über gesunde Ernährung sowie die Bewegungstipps des Deutschen Leichtathletik-Verbandes fanden reges Interesse. Unter dem Motto "Gib WATT du kannst" erliefen die Besucher auf mehreren Laufbändern den Strom zur Illumination des Brandenburger Tores. Am Abend strahlte es blau und mahnte so zur Bekämpfung der Erkrankung und zur Solidarität mit den Betroffenen.

"Ich freue mich sehr, dass wir heute in Deutschland ein Zeichen setzen und das Brandenburger Tor erstrahlen lassen – zusammen mit zahlreichen anderen Wahrzeichen weltweit unter dem weltweiten Motto Unite for Diabetes", sagte Dieter Möhler, Vorsitzender des Deutschen Diabetiker Bundes (DDB), als er die Illumination zum Abschluss der Veranstaltung einschaltete.

Die Stoffwechselerkrankung Diabetes wird immer noch unterschätzt und nicht ernst genug genommen, obwohl bereits mehr als jeder zehnte Deutsche darunter leidet. Der 14. November wurde daher 2006 von den Vereinten Nationen zum Weltdiabetestag ausgerufen. Um auf die bedrohliche Ausbreitung des Diabetes in Deutschland aufmerksam zu machen, veranstaltete der DDB einen Infomarkt. Dort stellte er seine neue Rechtsberatung für Mitglieder vor und gab Betroffenen Tipps zur Patientenselbsthilfe. An zahlreichen weiteren Ständen gab es andere Angebote rund um Diabetes. So ließen sich weit über 1.000 Menschen Blutzucker und Blutdruck messen. Manch ein erhöhter Wert war eine unerfreuliche Überraschung und so wurde der Rat des Berliner Diabetologen Dr. Mahmoud Sultan gesucht.

Mario Pfau von der Nationalmannschaft der Köche demonstrierte, wie man lecker kocht und zugleich gesund, um so das Erkrankungsrisiko für den Typ-2-Diabetes zu senken. Die Diabetesberaterin und Diätassistentin Karin Marci war eine gefragte Gesprächspartnerin und konnte vielen Besuchern wertvolle Tipps zur Ernährung bei Diabetes geben.

Eine wichtige Rolle in Vorbeugung und Behandlung spielt auch Bewegung. Das belegten die "D-Runner", eine Gruppe von 10 Menschen mit Diabetes, die – obwohl ursprünglich unsportlich – es geschafft hatten, innerhalb von wenigen Monaten so fit zu werden, dass sie beim Novo Nordisk Gutenberg Marathon in Mainz einen Halbmarathon absolvieren konnten. Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) präsentierte ein umfangreiches Angebot, das von Nordic Walking-Kursen bis hin zu individueller Laufberatung reichte. Auf Laufbändern konnten die Besucher unter Anleitung der DLV-Trainer aktiv werden und in einer Gemeinschaftsaktion symbolisch Strom sammeln. "Gib WATT du kannst", lautete die Devise, um später das Brandenburger Tor zu erleuchten.

Eine besondere Attraktion war der Changing Diabetes® Bus von Novo Nordisk, der die Menschen einlud, sich interaktiv und multimedial über Diabetes zu informieren. Seit mehreren Jahren bereist dieses einmalige Infomobil alle Kontinente der Welt, um über die Krankheit aufzuklären – und darüber wie man das Erkrankungsrisiko vermindern kann. "Das Interesse ist überwältigend", sagte Jörn Oldigs, Geschäftsführer der deutschen Niederlassung von Novo Nordisk. "Offensichtlich besteht ein großer Bedarf an Information. Darüber, wie man als Betroffener mit der Krankheit am besten umgeht – und wie man Typ-2-Diabetes vermeiden kann."

Dass dieser Bedarf keine Grenzen kennt, belegten zahlreiche internationale Besucher – und die Diabetes-Jugendbotschafter Katharina Braune und Richard Schlomann vom DAWN Youth-Team. DAWN Youth ist ein internationales Projekt zu den Bedürfnissen und Wünschen junger Menschen mit Diabetes. "Wir hatten viele, richtig gute Gespräche – eine tolle Veranstaltung", fasste Richard Schlomann seine Eindrücke zusammen.

Über den Weltdiabetestag

Der Weltdiabetestag ist ein von der International Diabetes Federation initiierter und den Vereinten Nationen verabschiedeter Aktionstag. Er wird jährlich am 14. November, dem Geburtstag des Insulinentdeckers Frederick G. Banting, begangen. Durch eine Vielzahl von Informationsveranstaltungen unter dem Motto "Unite for Diabetes" und Aktionen wie blaue Illuminationen berühmter Gebäude soll die Öffentlichkeit rund um den Globus auf die zunehmende Bedrohung durch Diabetes aufmerksam gemacht werden.

Über Changing Diabetes

"Changing Diabetes® – Diabetes verändern" ist ein globales und ganzheitliches Konzept von Novo Nordisk. Mit Aufklärung, Prävention und Engagement für die Menschen mit Diabetes will das dänische Pharmaunternehmen helfen, der weltweiten dramatischen Ausbreitung der Krankheit und ihren Folgen für Betroffene und Gesellschaft zu begegnen. Eine wichtige Rolle spielt dabei der Changing Diabetes®-Bus mit seinen vielfältigen Informationsangeboten. Daneben investiert Novo Nordisk in die Forschung, um neue, noch bessere Behandlungsmöglichkeiten zu entwickeln.

Bildunterschrift: Brandenburger Tor zum Weltdiabetestag in Blau
Bildquelle: Diabetes-Portal DiabSite

zuletzt bearbeitet: 17.11.2009 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.