Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2009 > 091109

Was ist dran an Diabetiker-Lebensmitteln?

Pressemitteilung: diabetesDE

diabetesDE-Expertin beantwortet Fragen am 12. November

Die Ernährung spielt eine wesentliche Rolle für Menschen mit Diabetes. Im Glauben sich etwas Gutes zu tun, greifen jedoch immer noch die Hälfte aller Betroffenen im Supermarkt zu sogenannten "Diabetiker-Lebensmitteln". Wie sinnvoll oder gefährlich diese Lebensmittel sind, ist Thema des nächsten Experten-Chats auf der Internet-Plattform www.diabetesde.org. Ab sofort können Interessierte Fragen an Michaela Berger, stellvertretende Vorsitzende von diabetesDE, schicken. Diese beantwortet die Expertin dann live am Donnerstag, den 12. November 2009 zwischen 17 und 19 Uhr.

Einheitliche Angaben zu Brennwert, Fett und Kohlenhydraten fehlen häufig auf verpackten Lebensmitteln. Für Menschen mit Diabetes sind sie jedoch besonders wichtig. Denn nur so können sie ihr Insulin korrekt dosieren und ihre Ernährung zuverlässig planen. Auch die Kennzeichnung "für Diabetiker geeignet" vermittelt Betroffenen häufig einen falschen Eindruck. Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen benötigen Menschen mit Diabetes keine speziellen diätetischen Lebensmittel.

Auch das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz konnten Michaela Berger und Kollegen von diabetesDE davon überzeugen. Schon bald sollen die diätetischen Lebensmittel daher aus den Regalen verschwinden. diabetesDE ermöglicht jetzt allen Betroffenen offen stehende Fragen an die Expertin Michaela Berger zu stellen: Worin besteht die Gefahr bei Diabetiker-Lebensmitteln? Warum raten Experten davon ab? Wie unterscheiden sie sich von "normalen" Lebensmitteln? Und auf was müssen Menschen mit Diabetes beim Einkauf achten? Auf solche und ähnliche Fragen gibt die Diabetesberaterin Antworten. Bis Donnerstag, den 12. November, können sich Interessierte über ein Kontaktformular mit ihren Anliegen an diabetesDE richten.

Der Diabetes-Chat von diabetesDE steht seit Anfang Oktober alle zwei Wochen donnerstags mit einem neuen Thema allen Internet-Nutzern kostenfrei zur Verfügung. Mit dem Diabetes-Chat erweitert diabetesDE sein Angebot für Menschen mit Diabetes und deren Angehörige. Eine weitere wichtige Anlaufstelle ist das Diabetes Gesundheitstelefon. Unter der Nummer 0180-2505205 (6 Cent/Anruf) stehen täglich 24 Stunden Experten bereit.

zuletzt bearbeitet: 09.11.2009 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.