Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2009 > 091102e

Manege frei für 30 kleine Tausendträumer mit Diabetes

Pressemitteilung: Bayer Vital GmbH

Phantasievolle Diabetes Schulungswoche mit dem Zirkus Tausendtraum überzeugt Fine Star Jury

Diabetesschulung mit dem Zirkus Tausendtraum Kinder mit Diabetes müssen weit mehr leisten als gesunde, denn sie haben eine lebenslange Zusatzaufgabe zu bewältigen: Das Selbstmanagement der Erkrankung. Es fordert schon den Kleinsten viel Disziplin ab, ständig müssen sie schätzen, messen und spritzen. Doch wie viel Lob und Anerkennung, so fragte sich Dr. Gerhard Däublin, bekommen die Kinder eigentlich, wenn sie das höchstmögliche Ziel, nämlich Normalität, erreichen? Zu wenig, befand der Oberarzt der Ubbo-Emmius-Kinderklinik in Aurich, und stellte gemeinsam mit Diabetesberaterin Sabine Kuhlmann und dem Zirkus Tausendtraum eine ambulante Schulungswoche auf die Beine, an deren Ende rund 30 kleine Diabetespatienten tosenden Applaus ernteten.

Manege frei für 30 ganz besondere Kinder

Der Vorhang fällt, Zugaberufe werden laut. Kaum hält es die 450 Zuschauer auf ihren Sitzen, als sich Feuerkünstler, Zauberer, Clowns und Artisten vor ihnen verneigen. Die jüngsten Stars der Manege sind gerade einmal fünf Jahre alt, die ältesten 13. Sie alle haben Diabetes. Doch der durfte an diesem Samstag und während der Zirkusproben der vergangenen Woche nur eine Statistenrolle spielen.

"Hauptziel unserer Schulung war es, den Kindern das Gefühl zu vermitteln, dass sie etwas schaffen können, das Lob und Anerkennung verdient. Etwas, das noch nicht einmal gesunde Kinder so gut können wie sie selbst", so Dr. Däublin. Und weil in der aufregenden Zirkuswelt viel körperliche Arbeit zu leisten war und bei all der Aufregung auch der emotionale Haushalt ordentlich durcheinandergeriet, durften unter ärztlicher Kontrolle auch die Blutzuckerwerte mal leicht aus der Reihe tanzen. Bei der Zirkus-Schulung der Ubbo-Emmius-Klinik Aurich konnten die Kinder ihre Rolle als Patient verlassen und allen zeigen: Ich bin etwas Besonderes und ich kann mehr!

Weil das Projekt so auf phantasievolle und kreative Weise dazu beigetragen hat, Kinder mit Diabetes stark zu machen, wurde es jetzt mit dem dritten Platz des von der Bayer Vital GmbH vergebenen Fine Star Preises ausgezeichnet. Jurymitglied Jörn Oldigs, Leiter Bayer Diabetes Care: "Bei der Zirkusarbeit stehen einmal nicht die Blutzuckerwerte im Vordergrund, sondern die Kinder werden psychisch gestärkt und so nachhaltig zu einem besseren Diabetesmanagement motiviert." Deshalb passt die Schulungswoche hervorragend zum diesjährigen Motto "Fine macht stark".

Zirkusluft schnuppern – lachen, staunen, träumen

Ein Lastzug und etliche Wohnwagen reisten Ende Januar 2009 mit bunten Kostümen und Musik im Gepäck in den hohen Norden. Auf dem Parkplatz der Klinik schlug der Zirkus Tausendtraum zum zweiten Mal sein blaues Zelt auf: Die Schulungswoche unter dem Motto "Lachen, staunen, träumen" sollte beginnen! Viele Abenteuer warteten auf die Kinder, die erste Feuerprobe kam schnell: Ein Abschied von den Eltern– wenn auch nur bis zum Abend – war für viele der jungen Diabetiker eine ganz neue Erfahrung. Und sie stellten erstaunt fest: Ich komme auch allein zurecht!

Jeden Tag nahmen sie an zwei anderthalbstündigen Schulungen teil, in denen sie ihr Wissen rund um den Diabetes vertieften. Beim gemeinsamen Mittagessen wurden BEs geschätzt, Blutzucker gemessen und Insulin gespritzt. In der restlichen Zeit schnupperten die Kinder Zirkusluft. Angeleitet von vier erfahrenen Artistentrainern des Zirkus Tausendtraum tauchten sie ins Leben der Akrobaten und Clowns ein: In rotgeringelten Anzügen formierten Antje, Wilko, Luca, Hilko und Martin eine menschliche Pyramide, in einer anderen Ecke des Zeltes lernte Wenke das Jonglieren. Rote Pappnasen leuchteten unter strahlenden Augen, die Clowns machten sich für ihren Auftritt bereit. Der kleine Fakir Keno berichtete stolz: "Ich kann auf echten Nägeln liegen und es tut gar nicht weh."

Abends in ihren Betten träumten die kleinen Patienten vom großen Auftritt vor Publikum – dem krönenden Abschluss der einwöchigen Diabetesschulung. Eine Woche lang hatten sie zu Hause nichts verraten, um am Tag der Aufführung den großen Coup zu landen: Das Lampenfieber steigt, Musik setzt ein, in Zweierreihen marschieren die kostümierten Artisten und Akrobaten in die Manege. Erwartungsvoll klatschen die 450 Zuschauer, mit jedem Kunststück wird das Staunen der Eltern und Geschwister größer. Zwei Stunden dauert die Vorstellung, in der jeder der kleinen Künstler seinen großen Auftritt hat und dafür frenetischen Applaus erntet.

Nachhaltige Wirkung

"Das Schulungsprojekt mit dem Zirkus Tausendtraum hat die Akzeptanz der Erkrankung und dadurch den HbA1c-Wert unserer kleinen Artisten verbessert", freut sich Dr. Däublin. Und es hat auch sonst viel Gutes bewirkt: Die Kinder waren durch ihre Begeisterung so aufnahmefähig, dass sie sogar am letzten Tag noch Unterrichtsstunden über Diabetes haben wollten. Außerdem sei die Kommunikation zwischen den Familien und der Klinik noch besser geworden, berichtet Däublin. Er und sein Team, zu dem neben Diabetesberaterin Sabine Kuhlmann auch eine Diätassistentin, eine Psychologin, zwei Ernährungsberaterinnen und ein weiterer Diabetologe gehören, werden von den Eltern und Kindern seit der Zirkuswoche nicht mehr als kritisierende und kontrollierende Instanz, sondern als Partner wahrgenommen.

Und auch innerhalb der Klinik hat sich die Stimmung verbessert. "Während des Zirkusprojekts liefen hier alle mit einem Lachen im Gesicht über die Stationen", erinnert sich der Oberarzt, dem die Freude deutlich anzumerken ist: "Das ist das stärkste Projekt, das wir je für Kinder mit Diabetes realisiert haben", resümiert Däublin. So stark, dass sich bereits Nachahmer gefunden haben: Die Uni-Kinderklinik Düsseldorf, die die Ubbo-Emmius-Klinik bei der Projektwoche unterstützt hatte, bietet nun ebenfalls eine ambulante Schulungswoche mit dem Zirkus Tausendtraum an. Und auch in Aurich freut man sich schon jetzt darauf, dass es mit Hilfe des Fine Star Preisgeldes in Höhe von 2.500 Euro auch in 2011 wieder heißen wird: Manage frei für 30 kleine Tausendträumer mit Diabetes.

Bildunterschrift: Für seine außergewöhnliche Diabetesschulung mit dem Zirkus Tausendtraum gewinnt das Diabetesteam der Ubbo-Emmius-Kinderklinik Aurich den 3. Platz des Fine Star 2009.
Bildquelle: Bayer HealthCare AG

zuletzt bearbeitet: 02.11.2009 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.