Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2009 > 091026b

Diabetes immer häufiger Thema in Literatur und Film

Pressemitteilung: diabetesDE

diabetesDE berät ZDF-Vorabendserie "Unser Charly"

International und national spielt die Volkskrankheit Diabetes immer häufiger eine wichtige Rolle für die Plotentwicklung in Film, Fernsehen und Literatur. Nun wurde diabetesDE erstmals um Rat für die authentische Darstellung in der ZDF-Vorabendserie "Unser Charly" gefragt.

2002 setzte US-Schauspielerin Jodie Foster in dem Thriller "Panic Room" ihr alles aufs Spiel, um an die lebensnotwendige Insulinspritze für ihre an Diabetes Typ 1 leidende Tochter zu gelangen. In der schwedischen Hennig Mankell-Verfilmung der Wallander-Krimis leidet Kommissar Wallander seit dem 8. Film der Reihe ("Die Brandmauer" 2006) an Diabetes Typ 2. Blutzuckermessungen und Metformin-Tabletten werden wie selbstverständlich in die Handlung integriert. Im aktuellen Thriller-Bestseller "Chemie des Todes" des britischen Autors Simon Beckett kämpft die Freundin des Hauptprotagonisten nicht nur gegen einen perversen Serienmörder, sondern auch gegen ihre lebensbedrohliche Unterzuckerung (Hypoglykämie).

Zunehmend wird Deutschlands Volkskrankheit Nr. 1 nun für deutsche Serien und Filme zum Thema, so spielte Diabetes u.a. schon in "Der Bulle von Tölz" (Sat.1), "Tatort: Macht der Angst" (NDR) und "Stubbe: Bittere Wahrheiten" (ZDF) kürzlich eine entscheidende Rolle.

Aktuell dreht das ZDF die Folge "Familiäre Gründe" der beliebten Vorabendserie "Unser Charly" (Drehbuch: Axel Witte, Regie: Ed Ehrenberg, Sendetermin: Frühjahr 2010), in der eine Tierärztin ohne es zu ahnen an Diabetes leidet. Sie sorgt für ziemliche Verwirrung, bis die Diagnose gestellt und sie medizinisch versorgt ist. Autor Axel Witte legte großen Wert auf medizinische Beratung, um eine authentische Darstellung zu gewährleisten. Er bat diabetesDE um Expertenrat.

Prof. Dr. Thomas Haak, Chefarzt der Diabetesklinik in Bad Mergentheim und Vorstand diabetesDE, war gerne bereit, zu helfen: "Wir Ärzte ärgern uns so manches Mal über nicht stimmige medizinische Diagnosen und Versorgungen in Film und Fernsehen. Das ist zum Teil hanebüchen. Umso mehr freut es uns, dass das ZDF bei uns Rat zum Thema Diabetes gesucht hat, um die Krankheit so realistisch wie möglich in die Serie einzubinden. Angesichts von aktuell acht Mio. betroffenen Menschen mit Diabetes in Deutschland helfen wir wirklich gerne bei jeder Form der Aufklärung."

diabetesDE kündigt an, auch zukünftig Produktionsgesellschaften, TV-Sendern und Buchautoren mit seiner Expertise zur Seite zu stehen.

Hinweis der DiabSite-Redaktion:
Bereits im Januar 2006 haben wir nach einem fatalen Fehler (s. Link) das Drehteam der Sendung "Traumschiff" gebeten, sich doch vorher bitte besser über Diabetes zu informieren. Wir freuen uns, dass das ZDF dies wenigstens drei Jahre später in Angriff nimmt.

Das könnte Sie auch interessieren:

zuletzt bearbeitet: 26.10.2009 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.