Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2009 > 090817

Ist die Diabetes-Versorgung auf dem richtigen Weg?

Pressemitteilung: DDB-Landesverband NRW e.V.

Podiumsdiskussion mit Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt zum Thema

Namhafte Vertreter der Politik, Kassenärztlichen Vereinigung, Ärzteschaft, Krankenkassen und Selbsthilfe diskutieren am 1. September 2009 von 17 bis 20 Uhr, in der Aula der RWTH Aachen, Templergraben 55, über die zukünftige Versorgung chronisch kranker Menschen am Beispiel Diabetes. Veranstalter sind der Landesverband Nordrhein-Westfalen des Deutschen Diabetiker Bundes e. V. (DDB) und das Internetportal www.wissen-gesundheit.de.

Der DDB, der die Interessen der Menschen mit Diabetes vertritt, fordert schon lange und eindringlich eine präventiv und individuell ausgerichtete optimale Versorgung der Betroffenen. "Nach meiner Auffassung muss die Qualität der Versorgung wieder in den Vordergrund gerückt werden", mahnt Martin Hadder, Vorsitzender des DDB in Nordrhein-Westfalen. "Es gibt für alle Krankheitsbilder eine Fachgesellschaft, die auch entsprechende Behandlungsleitlinien erarbeitet hat. Ich bin der Überzeugung, dass durch eine intensive Zusammenarbeit zwischen Kostenträgern, Fachgesellschaften und Betroffenen eine bessere und effektivere Versorgung bei gleichen Kosten möglich ist." (Das vollständige Interview mit Martin Hadder PDF 67 KB)

Experten aus den Reihen der ärztlichen Berufsverbände, der Apothekerverbände sowie der Politik werden sich deshalb auf der Podiumsdiskussion am 1. September der Frage stellen, inwieweit Patienten zukünftig vom medizinischen Fortschritt ausgegrenzt werden. Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt hat ihre Teilnahme ebenso zugesagt wie der Vorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein, Dr. Leonhard Hansen, und der gesundheitspolitische Sprecher der CDU im nordrhein-westfälischen Landtag, Rudolf Henke. Die Moderation übernimmt Dr. Uwe Preusker.

Bereits ab 16 Uhr öffnet der Gesundheitsmarkt seine Pforten. Dort haben die Besucher vor und nach der Podiumsdiskussion die Gelegenheit, verschiedene Gesundheitstests durchführen zu lassen sowie sich an den Ständen über das Thema Diabetes zu informieren.

zuletzt bearbeitet: 17.08.2009 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.