Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2008 > 081106b

goDentis informiert zum Weltdiabetestag am 14. November Volkskrankheit Parodontitis

Risiko bei Diabetikern um das Dreifache erhöht

In Deutschland leben geschätzte acht Millionen Diabetiker - für sie sollte die Mundhygiene eine ganz besondere Rolle spielen. Durch die hohen Blutzuckerwerte sind Diabetiker besonders anfällig für eine Parodontitis. Sie führen zu Veränderungen im Bereich der Blutgefäße und schwächen so die Widerstandskraft des Zahnhalteapparates, die ideale Voraussetzung für Zahnfleisch-Entzündungen. Zudem schwächt die Zuckerkrankheit oftmals das Immunsystem und Bakterien können sich in der Mundhöhle stärker vermehren.

Ist dann erst eine Entzündung im Mundraum vorhanden, führt das zu einer erhöhten Insulinresistenz der Zellen. Und damit verschlechtert sich der Blutzuckerwert weiter und die Einstellung erschwert sich. Für alle Diabetiker ist es demnach enorm wichtig, einer Parodontitis rechtzeitig und dauerhaft vorzubeugen.

Aus zahnmedizinischer Sicht die beste Empfehlung: die regelmäßige Prophylaxe in der Zahnarztpraxis. "Hier gibt es allerdings gewaltige Unterschiede", erklärt Sylvia Fresmann, leitende Dentalhygienikerin der goDentis. "Nur zwei Mal im Jahr die Zähne eine halbe Stunde lang reinigen zu lassen hat nichts mit moderner Prophylaxe zu tun. Jeder Mensch hat ein persönliches Risiko für eine Parodontitis, das durch eine standardisierte Diagnose und einer daraus resultierenden Risikobewertung regelmäßig bestimmt werden sollte."

Das goDentis - Prophylaxe-Konzept "Scan" geht über eine normale professionelle Zahnreinigung hinaus. Auf Basis des individuellen Parodontitis- und Karies-Risikos wird für jeden Patienten ein persönlicher Zahnpflegefahrplan entwickelt. Erst nach eingehender Untersuchung und der Bewertung des aktuellen Zustandes von Zähnen und Zahnfleisch entscheiden die Zahnprofis über Art und Umfang der Behandlung.

Nähere Informationen erhalten Sie unter www.godentis.de.

Das könnte Sie auch interessieren:

zuletzt bearbeitet: 06.11.2008 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.