Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2008 > 081008

ICD-10-GM 2009

DIMDI veröffentlicht die endgültige Fassung

Das DIMDI hat die endgültige Fassung der ICD-10-GM Version 2009 (Internationale Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme, German Modification) auf seinen Internetseiten veröffentlicht. In die neue Version flossen über 60 Vorschläge aus Fachgesellschaften und von Fachleuten aus Ärzteschaft, Krankenkassen und Kliniken ein. Die Klassifikation bildet die Basis für das pauschalierende Vergütungssystem G-DRG (German Diagnosis Related Groups).

Ärzte und Dokumentare in den Krankenhäusern sind verpflichtet, die Diagnosen nach den Deutschen Kodierrichtlinien (DKR) der für das G-DRG-Vergütungssystem zuständigen Selbstverwaltungspartner zu kodieren. Die Verschlüsselung erfolgt auf der Basis des Systematischen Verzeichnisses der ICD-10-GM. Das zugehörige Alphabetische Verzeichnis mit seiner umfangreichen Sammlung an Krankheitsbezeichnungen und Synonymen erleichtert die Arbeit mit der ICD in der Praxis.

Ärzte, Dokumentare und Pflegekräfte in Kliniken und Praxen können mit der ICD-10-GM 2009 einige wichtige Krankheiten für die Abrechnung künftig differenzierter als bisher verschlüsseln. Wesentliche Änderungen im Systematischen Verzeichnis der ICD-10-GM 2009 sind:

Für die Produktion der vorliegenden endgültigen Fassung der ICD-10-GM Version 2009 wurde eine neue Pflege- und Produktionsumgebung des DIMDI für Klassifikationen eingesetzt, das Classification Tool Kit (CTK). Dies hat zweierlei zur Folge:

  1. Es wird für die ICD-10-GM keine SGML-Dateien mehr geben; diese werden durch eine Datei im ClaML-Format (XML) abgelöst. Eine solche XML-Datei der Vorabversion steht zu Testzwecken bereits seit dem 04.08.2008 zur Verfügung.

  2. In einigen Abgabeformaten der Version 2009 gibt es gegenüber den früheren Versionen formale und redaktionelle Änderungen bzgl. des Layouts, der Textreihenfolge und anderer struktureller Eigenschaften der Dateien.

Inhaltliche Änderungen ergeben sich durch das neue Pflege- und Produktionsverfahren nicht. Das DIMDI stellt eine Umstellungsdokumentation bereit, in der formale und redaktionelle Änderungen kenntlich gemacht sind, die durch die neue Pflege- und Produktionssoftware entstanden sind. Diese Umstellungsdokumentation beruht auf der Version 2008 der ICD-10-GM und kann daher nicht zur Diagnosenkodierung verwendet werden.

Der Kommentar im Vorspann des Systematischen Verzeichnisses erläutert wichtige Neuerungen in den einzelnen Kapiteln. Die Neuerungen im Detail sind in der Aktualisierungsliste enthalten.

Download der Dateien
Referenzausgaben und Aktualisierungsliste zur ICD-10-GM 2009 finden Sie als kostenfreie PDF-Dateien im Downloadcenter: www.dimdi.de - Klassifikationen - Downloadcenter - ICD 10 GM - Version 2009. Alle anderen Dateifassungen und die Überleitungstabelle erhalten Sie wie gewohnt im DIMDI Webshop.

Nur das erstmalige Herunterladen einer Datei aus dem DIMDI Webshop ist kostenpflichtig, jeder weitere Download (z. B. bei Aktualisierungen der Dateien der jeweiligen Jahrgangsversion) ist kostenfrei.

Diese Pressemitteilung wurde über den - idw - versandt.

zuletzt bearbeitet: 08.10.2008 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.