Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2008 > 080710b

Geri Winkler bezwingt als erster Diabetiker die Seven Summits

Pressemitteilung: Bayer Vital GmbH

Abenteurer erreicht den Gipfel des Mount Kinley (Denali) in Alaska

Blick auf den Denali beim Anflug ins Basecamp Trockene Wüsten und eisige Höhen - Geri Winkler liebt die Extreme. Der Wiener ist der dritte Österreicher und der erste Mensch mit Diabetes, der die Seven Summits bewältigt hat. Zu dieser Gruppe gehört der jeweils höchste Berg auf jedem der sieben Kontinente. Mit seiner erfolgreichen Besteigung des fast 6.200 Meter hohen Mount McKinley (Denali) in Alaska hat der Typ-1-Diabetiker, dessen Bauchspeicheldrüse das für den Stoffwechsel lebenswichtige Hormon Insulin nicht mehr produzieren kann, den letzten Gipfel bezwungen, der ihm in seiner Sammlung noch fehlte. "Ich habe mir damit einen Lebenstraum erfüllt", sagt der Abenteurer nach seiner Rückkehr nach Wien. "Die Tour war körperlich anstrengend, aber auch eine unglaubliche mentale Erfahrung."

Den Entschluss, sich der Herausforderung des Projekts "Seven Summits" zu stellen, fasste Winkler im Herbst 2003. "Der besondere Reiz lag darin, die höchsten Gipfel völlig unterschiedlicher landschaftlicher Regionen und Klimazonen zu erklimmen", erklärt der Weltenbummler. Dabei standen Expeditionen zum Elbrus im russischen Kaukasus, dem südamerikanischen Aconcagua, Mount Vinson in der Antarktis, dem afrikanischen Kilimandscharo und der Carstensz-Pyradmide in Australien auf dem Programm. Die größte sportliche und mentale Herausforderung im Rahmen des Projekts war jedoch der Aufstieg zum Dach der Welt, dem Mount Everest. Im Mai 2006 war Winkler der erste Diabetiker, der die Spitze des mit 8.848 Metern höchsten Bergs der Erde erreichte.

Voraussetzungen für das Gelingen seines Projektes "Seven Summits" waren neben Ausdauer und körperlicher Fitness vor allem eine funktionelle Insulintherapie. Sie gewährt dem Diabetiker ein hohes Maß an Flexibilität, da er das Hormon seinem Körper je nach Bedarf zuführen kann. Um seinen Glucosespiegel regelmäßig bestimmen zu können, hat Winkler auf seinen Reisen rund um den Globus immer ein Blutzuckermessgerät von Bayer HealthCare im Gepäck. Das Messgerät liefert dem passionierten Outdoor-Fan stets zuverlässige und exakte Werte und gibt ihm daher Sicherheit. "Ich bevorzuge ein System, das einfach zu bedienen ist und das nach dem Einlegen einer Sensorenscheibe für zehn Messungen bereit ist", sagt Winkler. Besonderer Vorteil: Das manuelle Codieren des Gerätes bei Anbruch einer neuen Teststreifenpackung entfällt und damit auch eine häufige Fehlerquelle. Schließlich sind zuverlässige Messergebnisse für den Sportler lebenswichtig.

Ob wilde Gletscherrücken in den Anden oder afrikanische Schuttwüsten - trotz beeindruckender Landschaften hat Winkler die Risiken seiner Touren nie unterschätzt. Die Schönheit der Felsmassive ist oft trügerisch; jederzeit muss der Abenteurer mit Lawinen rechnen. Winkler weiß, dass er sich auf jeden Berg sorgfältig vorbereiten muss. Er hat nie aufgegeben und sein großes Ziel aus den Augen verloren. Dank seines starken Willens hat der passionierte Bergsteiger sein Projekt "Seven Summits" erfolgreich abschließen können. "Man muss an sich glauben und sich immer neue Ziele setzen", beschreibt Winkler sein Lebensmotto.

Bildquelle: Bayer HealthCare Diabetes Care

zuletzt bearbeitet: 10.07.2008 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.