Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2008 > 080128

Die TEDDY-Studie - wer macht mit?

Ablauf und Hintergründe der TEDDY-Studie

Logo der TEDDY-Studie Die TEDDY-Studie untersucht die umweltbedingten Ursachen des Typ-1-Diabetes bei Kindern. Wissenschaftler vermuten, dass neben den vererbten Diabetes-Risikogenen auch die Umwelt die Entstehung von Typ-1-Diabetes bewirken kann. Um diese Umwelteinflüsse genauer erforschen zu können, sucht das Institut für Diabetesforschung Säuglinge, die Diabetes-Risikogene besitzen.

Um diese Kinder für die Studie zu finden, bietet das Institut für Diabetesforschung kostenlos eine Eingangsuntersuchung für Neugeborene an, um das individuelle Diabetesrisiko zu bestimmen. Hierfür nimmt der Geburtshelfer kurz nach der Entbindung zirka zwei Milliliter Nabelschnurblut ab. Dieser Vorgang ist Routinearbeit und kann von jedem Geburtshelfer durchgeführt werden. Anschließend wird das Blut mit der Einverständniserklärung der Eltern in das Institut für Diabetesforschung geschickt. Nach etwa sechs bis acht Wochen liegt das Ergebnis vor. Bis drei Monate nach der Geburt kann die Untersuchung nachgeholt werden. In diesem Fall gewinnt der Kinderarzt das Blut mit einem kleinen Stich in die Ferse. Weist ein Neugeborenes Diabetes-Risikogene auf, bietet das Institut für Diabetesforschung engmaschige Nachuntersuchungen an. Regelmäßig wird das Kind auf Antikörper untersucht, die Vorboten eines Typ-1-Diabetes.

Auf diese Weise kann sich die Krankheit nicht schleichend entwickeln, bei Entstehung kann sofort mit einer Insulintherapie begonnen werden. Zusätzlich werden Stuhlproben untersucht und Daten zu Ernährung und Lebensweise erhoben, um jeden möglichen Auslöser für Typ-1-Diabetes zu erfassen. Geschulte Studienbetreuer kümmern sich um die teilnehmenden Familien.

Machen auch Sie mit! Bis jetzt wurden in Deutschland bereits 16.794 Kinder erfolgreich untersucht. Lassen Sie auch Ihrem Baby diese Vorsorge zukommen.

Interessierte melden sich am Institut für Diabetesforschung, Kölner Platz 1, 80804 München, Tel. 0800 33 83 339 oder per Mail: teddy.germany@lrz.uni-muenchen.de.

Weitere Informationen finden Sie unter www.teddystudy.org.

Bildunterschrift: Logo zur TEDDY-Studie
Bildquelle: Institut für Diabetesforschung

Diese Pressemitteilung wurde über den - idw - versandt.

zuletzt bearbeitet: 28.01.2008 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.