Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2007 > 071230

Bundesdelegiertenversammlung wählt neuen DDB-Bundesvorstand

Pressemitteilung: Diabetes-Portal DiabSite

Ehemaliger Bundesvorstand gestern geschlossen zurückgetreten

Im Deutschen Diabetiker Bund (DDB) rumort es seit Monaten. Die Streitigkeiten gipfelten in einem Misstrauensvotum gegenüber dem Bundesvorstand und der Einberufung einer außerordentlichen Bundesdelegiertenversammlung am 29. Dezember 2007. Seit gestern Abend hat der Deutsche Diabetiker Bund nun einen neuen Bundesvorstand.

Bereits Ende November titelte die DDB-Vereinszeitschrift "subkutan" auf Seite 13: "Bundesvorstand genießt kein Vertrauen mehr". Im Oktober hatten die Vertreter von elf DDB-Landesverbänden dem Bundesvorstand das Vertrauen entzogen. Außerdem gab es einen Antrag zur Einberufung einer außerordentlichen Bundesdelegiertenversammlung mit den Tagesordnungspunkten Abwahl des alten und Wahl eines neuen Bundesvorstands, die nun gestern in Kassel stattfand.

Hauptstreitpunkt war das Engagement des DDB-Bundesvorstands für "Diabetes Deutschland", ein Konstrukt das vorhandene Kompetenzen der bisher getrennt arbeitenden Einzelorganisationen von Patienten, Wissenschaftlern, Ärzten und Diabetesberatern bündeln will. Darin, so wollte es der Ex-Vorsitzende Manfred Wölfert, sollten die Patienten eine besonders wichtige Rolle spielen. Die Befürchtungen eines Großteils der Landesverbände, dass der DDB innerhalb dieser Mixtur aus Selbsthilfe und Berufsverbänden schnell seinen Status als Selbsthilfeorganisation verlieren könnte, ließ er nicht gelten.

Gestern nun kam der DDB-Bundesvorstand der drohenden Abwahl zuvor und trat im Rahmen der außerordentlichen Bundesdelegiertenversammlung geschlossen zurück. Er folgte damit der 2. Bundesvorsitzenden Gabriele Buchholz, die bereits vor einigen Tagen zurückgetreten ist.

Damit erübrigte sich die Abwahl des Vorstands als Tagesordnungspunkt der Sitzung. Was blieb, war die Wahl eines neuen DDB-Bundesvorstands. Die Ergebnisse dieser Wahl überraschten selbst Eingeweihte. Zum neuen Bundesvorsitzenden wurde Heinz Windisch, Präsident des Verbands der Krankenversicherten Deutschlands e.V. (VKVD) gewählt. Sein 1. Stellvertreter ist Rechtsanwalt Dieter Möhler, der gleichzeitig 1. Stellvertretender Vorsitzender im DDB-Landesverband Thüringen ist. Rosmarie Johannes, Vorsitzende des DDB-Landesverbands Sachsen-Anhalt, wird 2. Stellvertreterin und Jens Pursche, Vorsitzender des DDB-Landesverbands Bremen, der schon einmal für einige Wochen Schatzmeister war, wird erneut zum Schatzmeister des DDB-Bundesverbands gewählt. Eine neue Bundesjugendreferentin oder ein Bundesjugendreferent konnten mangels Kandidaten bisher nicht gewählt werden.

Ob und wie der neue Bundesvorstand des Deutschen Diabetiker Bundes die Situation für Menschen mit Diabetes verbessern kann, wird das kommende Jahr zeigen.

Autor: hu ; zuletzt bearbeitet: 30.12.2007 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Jörg Wolfram

Jörg Wolfram

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.