Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2007 > 071130b

LifeScan-Mutter Johnson & Johnson gründet globales Diabetes Institut zur Schulung von Fachpersonal

Pressemitteilung: LifeScan Deutschland

Nationale Diabetes-Experten erstellen in Fachgruppen individuelle, länderspezifische Lehrpläne

Für eine weltweit optimale Versorgung von Menschen mit Diabetes engagiert sich die Unternehmensgruppe Johnson & Johnson: Nicht nur durch die Tochterfirma LifeScan, Hersteller von Blutzuckermesssystemen der Marke OneTouch® Ultra®, sondern auch durch Gründung einer neuen, globalen Informations- und Schulungsinitiative - der "Johnson & Johnson Diabetes Akademie".

Im Rahmen dieser speziell für Fachpersonal im Diabetesbereich entwickelten Organisation wurde das "Johnson & Johnson Diabetes Institut" gegründet, das weltweit Diabetesschulungen nach aktuellem Praxisstandard durchführt und dabei innovative Diabetes-Hilfsmittel sowie Technologien bereit stellt. Diese Schulungen ergänzen bestehende Ausbildungsprogramme und unterstützen Fachkräfte in ihrer täglichen Arbeit.

Um die Therapieergebnisse erfolgreich verbessern zu können, sollte weltweit Ärzten, Diabetesberaterinnen, Krankenpflegekräften, medizinisch-technischen Assistentinnen und anderen Fachkräften im Bereich Diabetes das aktuelle fachliche und praktische Know-how zur Verfügung stehen. Das "Johnson & Johnson Diabetes Institut" ermöglicht diesen Wissenstransfer durch umfassende Schulungen über Ländergrenzen hinweg unter Berücksichtigung unterschiedlicher Gesundheitssysteme.

Weltweites Errichten von Schulungszentren

Zur Umsetzung dieses Schulungsangebots wird Johnson & Johnson die erforderlichen Ressourcen für den Aufbau und die Inbetriebnahme erster Schulungseinrichtungen in mehreren Ländern zur Verfügung stellen. Das erste neue Schulungszentrum wurde am 25. Oktober 2007 in Japan eröffnet. Bis Mitte 2008 werden Institute in den USA, China und Frankreich folgen. Für 2008 und 2009 sind Eröffnungen in weiteren Regionen der Welt geplant.

Individuelle, länderspezifische Lehrpläne

Für jede Schulungseinrichtung wird eine Fachgruppe national anerkannter Diabetes-Experten die Lehrpläne so gestalten, dass sie den bisher nicht gedeckten Bedarf an Wissensvermittlung und Qualifikationsschulung für die medizinischen Fachkräfte der betreffenden Region berücksichtigen. Jeder Lehrplan enthält mehrere Schulungstage, in denen der Einsatz möglicher innovativer Praxismodelle und vorhandener Diabetes-Hilfsmittel und Technologien direkt geübt sowie Wege zur Lösung von Problemen der Diabetespatienten behandelt werden.

zuletzt bearbeitet: 30.11.2007 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.