Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2007 > 071114b

Der Novo Nordisk "Changing Diabetes Bus" auf Welt-Tour rollt anlässlich des Weltdiabetestages in den Big Apple ein

Pressemitteilung: Novo Nordisk A/S

Abschlussveranstaltung mit Dominique Wilkins und Zippora Karz

Der "Changing Diabetes® Bus and Village" wird heute zum Abschluss seiner Welttour am Vorabend des ersten von den Vereinten Nationen ausgerufenen Weltdiabetestages seine Besucher im Union Square Park von New York City willkommen heißen. Novo Nordisk lädt die Besucher als Sponsor der Tour in den Union Square Park ein, um sie an dem globalen Vorstoß für einen Bewusstseinswandel bei der Diabetesprävention und -kontrolle teilhaben zu lassen. Die New Yorker sollen dazu aufgerufen werden, die Zukunft von Diabetes schon heute zu verändern. Der "Changing Diabetes® Bus" von Novo Nordisk ist von 11 bis 19 Uhr auf der North Plaza des Union Square für das Publikum geöffnet und der Eintritt ist kostenlos.

Dominique Wilkins von den Atlanta Hawks ist Mitglied der Basketball Hall of Fame, Diabetesaktivist und Botschafter der Kampagne. Nachdem bei ihm selbst im Jahr 2000 Typ-2-Diabetes diagnostiziert wurde, hat 'Nique seine persönliche Geschichte an die Öffentlichkeit gebracht, um diese auf die Krankheit aufmerksam zu machen und darüber zu informieren.

"Als ich vor 8 Jahren die Diagnose Typ-2-Diabetes erhielt, brach für mich eine Welt zusammen - ich war davon überzeugt, dass dies einem so durchtrainierten Mann wie mir nicht passieren kann", sagte Dominique Wilkins. "Nachdem ich dann endlich die Tatsache akzeptiert habe, beschloss ich, Maßnahmen dagegen zu ergreifen. Indem ich mit Novo Nordisk zusammenarbeite, möchte ich alle New Yorker aufrufen, der Krankheit Diabetes für immer den Kampf anzusagen. Wir selbst müssen unseren Lebensstil gravierend ändern und unseren Kindern diese guten Angewohnheiten weiter vermitteln."

Die Anzahl der Menschen mit Diabetes in New York nimmt mit rasantem Tempo zu und hat sich in den letzten 10 Jahren mehr als verdoppelt. Schätzungsweise mehr als eine halbe Million New Yorker (530.000) - fast jeder achte Erwachsene - wurde mit Diabetes diagnostiziert. Und schlimmer noch: Weitere 265.000 Menschen haben bereits Diabetes, ohne es zu wissen. Damit steigt die Gesamtzahl der von Diabetes betroffenen New Yorker auf fast 800.000. Gesundheitsbehörden haben Diabetes zu einer Epidemie erklärt, die große und vernichtende Auswirkungen auf New York haben und als Ergebnis Todesraten, einschränkende Komplikationen und Krankenhausaufenthalte in die Höhe schnellen lassen wird.

Informationen zu der Veranstaltung

Im "Changing Diabetes® Bus" mit einem mobilen Ausstellungsraum von 59 Fuß wird der Besucher mittels einzigartiger und interaktiver Multimedia-Ausstellungen über Diabetes informiert. Er erfährt, warum es sowohl für ihn als auch für seine Angehörigen so wichtig ist, die Krankheit unter Kontrolle zu bringen. Seit Beginn der Reise 2006 im dänischen Kopenhagen hat der Bus 27.000 Meilen zurückgelegt und fünf Kontinente durchquert - Europa, Afrika, Australien, Asien und Nordamerika - wobei sich mehr als 77.000 Menschen die Ausstellung anschauten. Die Ausstellung im Bus richtet sich sowohl an Erwachsene als auch an Kinder. Die Besucher erhalten nicht nur Informationen zu Diabetes, sie können auch ihren Beitrag zum weltweiten Kampf gegen die Krankheit leisten, indem sie eine Petition zur Unterstützung der UN-Resolution zu Diabetes unterzeichnen. Darüber hinaus können sie ihre Meinung dazu sagen, was im heutigen Umgang mit der Krankheit verändert werden sollte.

Den Besucher erwartet im "Changing Diabetes® Bus and Village" ein breites Spektrum an Angeboten. Erwachsene können sich kostenlos einem Bluttest zur Messung von Blutzucker, Cholesterinwerten und Blutdruck unterziehen, während Kinder in einem eigenen Spielbereich zeichnen, ihr Gesicht bemalen lassen oder Figuren aus Luftballons basteln können. Die Besucher können sich vom Team "Diabetic - Makeover Your Diabetes" auch zu Modefragen, Make-up und Ernährung beraten lassen. Die Organisation bringt landesweit berühmte Schönheits- und Modeexperten sowie Diabetesspezialisten zusammen, um Frauen darüber zu beraten, wie sie ihr Leben oder das ihrer Angehörigen trotz Diabetesdiagnose verbessern können. Darüber hinaus wird Zippora Karz, ehemals Ballerina am New Yorker City Ballet, kostenlose Exemplare ihres neuesten Kinderbuchs "Ballerina Dreams" signieren. Das illustrierte Buch erzählt die wahre Geschichte von Zippora Karz, die die Herausforderung eines Lebens mit Diabetes so gut meisterte, dass sie sogar ihren Ballerina-Traum erfolgreich verwirklichen konnte. Die öffentliche Signierstunde wird um 15 Uhr stattfinden.

Kinderzeichenwettbewerb

Zippora Karz wird auch den internationalen Gewinner des Zeichenwettbewerbs von Novo Nordisk bekannt geben. Der Wettbewerb gab Kindern mit Diabetes die Möglichkeit, ihre Gefühle über ihr Leben mit der Krankheit zeichnerisch darzustellen und erlaubt anderen, sich einen Eindruck davon zu verschaffen, welche Auswirkungen Diabetes auf sie hat. Typ-2-Diabetes bei Kindern ist ein weltweites Problem, das sich immer weiter verschärft. Mit dem Zeichenkunstwettbewerb appelliert Novo Nordisk an betroffene Kinder, aktiv dazu beizutragen, ihre Diabeteserkrankung unter Kontrolle zu bringen.

Der Wettbewerb fand im Zeitraum von September 2006 bis Oktober 2007 in ausgewählten Ländern weltweit statt und richtete sich an Kinder mit Diabetes im Alter von 4 bis 12 Jahren. Die preisgekrönten Einreichungen eines jeden Landes werden auf der Veranstaltung in New York City ausgestellt werden.

Der international erste Preisträger gewinnt einen Familienausflug zu einem Walt-Disney-Park in der Nähe seines Wohnortes.

Informationen zum Unternehmen Novo Nordisk weltweit finden Sie unter: http://novonordisk.com.

Weitere Informationen zum "Changing Diabetes® Bus" finden Sie unter: www.changingdiabetes-us.com.

Changing Diabetes ist ein eingetragener Markenname von Novo Nordisk A/S.

zuletzt bearbeitet: 14.11.2007 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.