Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2007 > 071112

FoDiAl - Qualitätsoffensive "Diabetes in der Altenpflege" erhält TÜV-Zertifikat

Stationär und ambulant betreute Menschen mit Diabetes können in Zukunft mit optimaler Versorgung rechnen!

Das Weiterbildungs-Programm "FoDiAl - Fortbildung Diabetes in der Altenpflege" hat erfolgreich die Qualitätsprüfung des TÜV Hessen bestanden und trägt nun das TÜV PROFI-CERT Zertifikat. Dr. Alexander Friedl, Leiter des Arbeitskreises FoDiAl und Dipl.-Päd. Peter Walosek, Koordinator von FoDiAl, haben die offizielle Urkunde des TÜV erhalten. Dabei lobte Ottmar Walter, zuständiger Abteilungsleiter der Zertifizierungsbehörde, die Initiative als den Beginn, eine "besiegelte" Qualität in die Altenpflege zu bringen.

FoDiAl ist eine von der Deutschen Diabetes-Stiftung (DDS) initiierte und von der Arbeitsgemeinschaft "Diabetes und Geriatrie" der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG) - Vorsitz Dr. Andrej Zeyfang - und dem Arbeitskreis FoDiAl entwickelte Fortbildung. Damit soll die Versorgung von Diabetikern in Pflegeheimen und ambulanten Einrichtungen gemeinsam mit den betreuenden Hausärzten verbessert werden.

"FoDiAl ist eine Leitlinien-konforme strukturierte Fortbildung. Das TÜV-Siegel verpflichtet uns, Fortbildung dauerhaft mit hohem Qualitätsstandard zu garantieren", bekennt Dr. Alexander Friedl und fügt hinzu: "Mit unseren Referententeams vor Ort möchten wir bei möglichst vielen Altenpflegekräften kontinuierlich ein hohes Pflegeniveau sichern - gute Pflege heißt Lebensqualität bis ins hohe Alter."

Im Rahmen der TÜV-Prüfung wurden unter anderem die Güte des Curriculums, die Referentenauswahl und die Teilnehmerzufriedenheit beurteilt. "Der TÜV Hessen hat unsere Prozess-, Struktur- und Ergebnisqualität unter die Lupe genommen und wir haben unser 'Klassenziel' mit besten Noten erreicht", freut sich Peter Walosek. Die TÜV Zertifizierung ist eine wichtige Voraussetzung für die Teilnehmer, Fördermittel zu beantragen.

"Mit dem Zertifikat werden wir sicherlich noch mehr Interesse für unser Angebot FoDiAl erzielen können", ist sich Reinhart Hoffmann, Sprecher der DDS, sicher. Wer mehr über die bundesweit angebotene Fortbildung wissen möchte, findet im Internet unter www.fodial.de weitere Informationen.

Das könnte Sie auch interessieren:

zuletzt bearbeitet: 12.11.2007 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.