Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2007 > 071017b

Accu-Chek Smart Pix 2.0

Pressemitteilung: Roche Diagnostics GmbH

Neue Software-Version ermöglicht kombiniertes Daten-Management mit bis zu drei Blutzuckermesssystemen

Mit dem Accu-Chek Smart Pix können Menschen mit Diabetes ihre gemessenen Blutzuckerwerte und Insulinpumpendaten einfach auslesen, auswerten und den Verlauf der Werte grafisch aufbereiten lassen. Ab dem 1. November kommt mit dem neuen Accu-Chek Smart Pix 2.0 eine neue Version der Firmware auf den Markt. Ausgestattet mit der neuen Software kann das Gerät Daten aus bis zu drei Accu-Chek Blutzuckermesssystemen und einer Insulinpumpe gemeinsam auswerten. Durch eine größere grafische Darstellung bietet es noch mehr Übersichtlichkeit. Dies erleichtert sowohl das Datenmanagement am heimischen PC als auch die Analyse der ausgedruckten Daten durch den Arzt.

Seit eineinhalb Jahren erleichtert Accu-Chek Smart Pix das tägliche Datenmanagement der Blutzucker- und Insulinpumpenwerte. Die elektronische Speicherung und Aufbereitung der Daten ist nicht nur eine willkommene Hilfe für Patienten, die sich einen grafischen Überblick über den Verlauf ihrer Blutzuckerwerte und bei Bedarf auch ihrer Insulinpumpendaten wünschen.

Das grafisch dargestellte Gesamtbild der Einzelwerte unterstützt die Patienten dabei, die Blutzuckerwerte und ihre Veränderung besser zu verstehen. Für die Experten sind Trends und Muster im Therapieverlauf schnell erkennbar: auf einen Blick sind alle relevanten Therapiedaten am PC sichtbar und ermöglichen Rückschlüsse über den Erfolg der Therapie oder nötige Anpassungen.

Neu: Gemeinsame Auswertung von Blutzucker- und Insulinpumpen-Daten

Mit Accu-Chek Smart Pix 2.0 kommt ab dem 1. November eine neue Firmware für das Auslesegerät auf den Markt. Die neue Software wurde hinsichtlich der Kompatibilität und Bedienbarkeit weiter entwickelt. Der Accu-Chek Smart Pix 2.0 ist somit in der Lage, Daten aus drei verschiedenen Accu-Chek Blutzuckermesssystemen und einer Insulinpumpe auszuwerten. Dies ist besonders für Patienten interessant, die zu Hause und bei der Arbeit mit unterschiedlichen Geräten ihren Blutzucker kontrollieren.

Beim Analysieren der Daten steht dem Anwender künftig eine zusätzliche Einzelauswertung zur Verfügung. Bestimmte markierte Werte, wie zum Beispiel der morgendliche Nüchternwert oder der postprandiale Wert nach einer Mahlzeit, können so zusammengefasst und gesondert analysiert werden, so dass Zusammenhänge zwischen den Blutzuckerwerten, der Insulindosis und der Ernährung deutlich werden.

Accu-Chek Smart Pix 2.0: Auch für Computer-Anfänger geeignet

Wie sein Vorgänger funktioniert Accu-Chek Smart Pix 2.0 so einfach, dass die Anwendung auch für Einsteiger mit wenig Computererfahrung möglich ist. Dank Plug-and-Play ist der Accu-Chek Smart Pix 2.0 ohne Softwarekonstellation sofort funktionsfähig: Die Accu-Chek Blutzuckermessgeräte und Accu-Chek Insulinpumpen senden die gesammelten Daten per Infrarot an das Auslesegerät, welches die Daten auf dem Bildschirm des PCs sichtbar macht.

Dies geschieht beim Accu-Chek Smart Pix 2.0 sogar noch übersichtlicher als bisher: Die Grafiken, die je nach Bedarf des Patienten als Tages-, Wochen- oder Tabellenansicht angezeigt werden, ordnet das neue Gerät noch überschaubarer an. Auch bietet die Ansicht des Gesamtverlaufes eine chronologische Darstellung über bis zu zwölf Wochen, so dass eine Quartalsübersicht für den Arztbesuch möglich ist. Darüber hinaus können bei Bedarf Listen erstellt werden, die gewünschte Detail-Daten anzeigen und diese über statistische Kennzahlen zusammenfassen.

Accu-Chek Smart Pix 2.0 ist ab sofort für den Fachhandel und Apotheken bestellbar. Der empfohlene Verkaufspreis beträgt EUR 30,68.

Das könnte Sie auch interessieren:

zuletzt bearbeitet: 17.10.2007 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.