Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2007 > 071017

Diabetes ist kein Zuckerschlecken

Aktionswoche in Apotheken vom 14. bis 21. November 2007

Im Mittelpunkt einer Diabetes-Präventionsaktion vom 14. bis 21. November 2007 stehen Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 16 Jahren. Sie werden gemeinsam mit ihren (Groß-) Eltern von Apothekern über Risikofaktoren für Diabetes und deren Vermeidung aufgeklärt. Initiator der bundesweiten Aktionswoche zum Weltdiabetestag ist die ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände. Während der Aktionswoche testen die Apotheken bei Kindern und Erwachsenen die Blutzucker- und Blutdruckwerte und berechnen aus Körpergewicht und -größe den Body-Mass-Index.

"Aus runden Wonneproppen können übergewichtige Erwachsene werden, deren Risiko für Diabetes stark erhöht ist. Die Apotheker engagieren sich deshalb in diesem Jahr für die Prävention im Kindesalter", sagt Monika Koch, Beauftragte für Selbsthilfe des Deutschen Apothekerverbandes e.V. (DAV). Kooperationspartner sind der Deutsche Diabetiker Bund (DDB) und die Deutsche Diabetes-Stiftung (DDS).

Manfred Wölfert, Bundesvorsitzender des DDB: "Die Apotheken sind wichtige Ansprechpartner für Diabetiker und ihre Selbsthilfegruppen. Deshalb unterstützen wir die Aktionswoche." Das bekräftigt auch Reinhart Hoffmann, Sprecher der DDS: "Die Apotheken sind mit niedrigschwelligem Einstieg und entsprechenden Angeboten wichtige Partner bei Aufklärung, Risiko-Screening, Beratung und Kanalisierung der gefährdeten Zielgruppen."

In Deutschland sind bereits heute 1,9 Millionen Kinder zu dick - jedes sechste bis siebte Kind im Grundschulalter und jeder zwölfte Jugendliche ab 14 Jahren. Übergewicht ist nicht harmlos: Jedes Jahr erkranken in Deutschland 360.000 Menschen neu an Diabetes Typ 2. Darunter befinden sich immer mehr Kinder und Jugendliche - hochgerechnet in Deutschland etwa 5.000. Insgesamt gibt es in Deutschland etwa sechs Millionen Diabetiker, die Dunkelziffer wird auf weitere zwei Millionen geschätzt.

Weitere Informationen für Verbraucher und Patienten unter www.aponet.de, www.diabetikerbund.de und www.diabetesstiftung.de.

zuletzt bearbeitet: 17.10.2007 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.